Word-Dokument als Mail versenden

Foto des Autors

Sie wollen ein Word-Dokument als Mail versenden? Das geht über eine Schaltfläche, ohne die Textverarbeitung zu verlassen. Wir zeigen, wie die Mail-Schaltfläche einrichten.

Word-Dokument als Mail versenden

  1. Öffnen Sie das Dropdown-Menü der Symbolleiste für den Schnellzugriff (der Leiste ganz oben) über das Pfeilsymbol und wählen Weitere Befehle.
  2. Wählen Sie in der linken Leiste das Icon E-Mail aus und klicken auf Hinzufügen.
  3. Wenn Sie den Dialog abschliessen, sehen Sie in der Leiste einen neuen Button mit dem Briefsymbol.
  4. Wenn Sie ihn anklicken, öffnet Word Ihr eingestelltes Standardprogramm für E-Mail, legt eine neue Nachricht an und hängt das Dokument gleich als Attachment an.

Lesen Sie hier, wie Sie ein Windows Mail-Konto einrichten.

Word-Dokument als Mail versenden
Über die Schnellzugriffsleiste können Sie den Mail-Versand ganz schnell erreichen.

Falls Sie den Text noch nicht gespeichert haben, heisst die Datei „Dokument1.docx“, was nicht sehr professionell aussieht und dem Empfänger die Ablage erschwert. Also sollten Sie die Nachricht zuerst speichern und ihr dabei einen sinnvollen Namen geben.

Foto des Autors

Markus Schraudolph

Markus ist IT-Fachjournalist der ersten Stunde. Seine ersten Texte veröffentlichte er 1987 beim legendären Markt&Technik-Verlag. Seine Spezialität sind Datenbanken und Microsoft Excel. Als PHP-Experte programmierte Markus maßgeblich die erste Version des Tippscout und ist anerkannter Experte für PHP, MySQL und Wordpress.

4 Gedanken zu „Word-Dokument als Mail versenden“

    • Hallo, ich habe den Weg zumindest für das aktuellen Office für Mac herausgefunden. Ich hoffe, dass das bei Ihnen auch klappt: Menü „Datei“ – „Freigeben“ – „Als PDF versenden“. Danach macht sich bei mir das Mailprogramm auf und hat das aktuelle Dokument als PDF schon in eine neue und ansonsten leere Email eingebaut.

      Antworten
    • Das wird schwierig, weil Sie in einer Email ja nur entweder reinen Text oder HTML nutzen können. Sie könnten versuchen, das Word-Dokument als HTML ausgeben zu lassen und in Ihrem E-Mail-Programm dann zu laden.
      LG Markus Schraudolph

      Antworten

Schreibe einen Kommentar