02.10.2005 | Tipp druckenDrucken | 15 Kommentare

Das Abziehen eines Messers dient nicht dazu, die Klinge abzuschleifen, sondern richtet lediglich die durch die Benutzung umgebogene Teile der Schneide wieder auf. So soll die glatte, feine Schneide wieder hergestellt werden. Zum Wetzen verwenden Sie Wetzstahl.

Sie sollten versuchen, die gesamte Länge der Schneide in einem Zug abzuziehen. Dabei sollte der Wetzstahl möglichst parallel zur Neigung der Schneide liegen. Ein Winkel von 45° Messerflanke und Wetzstahl ist ein ganz guter Richtwert.

Die folgende Beschreibung ist für Rechtshänder. Linkshänder machen es einfach umgekehrt.

Nehmen Sie den Wetzstahl so in die linke Hand, dass die Spitze nach oben zeigt. In der rechten Hand halten Sie das Messer genauso wie zum schneiden.

Kippen Sie das Messer jetzt nach rechts, so dass die rechte Seite der Klinge auf dem Wetzstahl liegt. Setzen sie das Messer mit dem hinteren Ende der Schneide an die Spitze des Wetzstahls.

Achten Sie darauf, dass zwischen Stahl und Klinge ein 45 Grad Winkel liegt. Ziehen Sie das Messer nun in einer gleichmäßigen Bewegung nach unten und zu sich hin. Ziel ist es, die gesamte Schneide in nur einem Zug abzuziehen und dabei die ganze Länge des Wetzstahls zu nutzen.

Um die linke Seite der Klinge abzuziehen, drehen Sie das Messer so, dass nun die linke Seite der Schneide nach unten zeigt. So setzen Sie wiederum das untere Ende der Schneide an den Wetzstahl. Diesmal beginnen Sie die Bewegung jedoch am Heft des Stahl und bewegen das Messer zum oberen Ende des Wetzstahls hin.

Messer abziehen

Es erfordert einige Übung, bis diese Bewegung richtig sitzt, dann allerdings geht das Messer abziehen ziemlich schnell. Bei kleinen Messern müssen Sie übrigens nicht die gesamte Länge des Wetzstahls verwenden.

Aktuell viel gesucht: ameisen bekämpfen, backofen reinigen




Aktualisiert am: 02.10.2005
 

So bekommst Du jedes Marmeladenglas in 15 Sekunden auf!

Es ist ein ganz einfacher Trick

Fruchtfliegen wirklich effektiv loswerden!

Ein paar Hausmittel reichen

Wer hätte gedacht, dass es so einfach ist, Suppe einzufrieren!

Kannten Sie diesen Tipp schon?