So kann sich ein User beim Start von Windows automatisch einloggen

Bei einem Computer, der zu Hause steht, brauchen Sie nicht zwingend jedes Mal die Kennworteingabe. Bequemer ist es, den Rechner nach dem Hochfahren gleich zu verwenden, ohne Benutzer und Kennwort einzugeben.

So melden Sie einen Benutzer in Windows 7 automatisch an

Klicken Sie auf das Startsymbol und geben Sie netplwiz ein.

Klicken Sie auf netplwiz in der Liste der gefundenen Programme.

Markieren Sie den Benutzernamen, der automatisch angemeldet werden soll und entfernen Sie das Häkchen aus Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben.

Klicken Sie auf Ok.

Jetzt fragt Sie Windows 7 nach dem Benutzer, der automatisch angemeldet werden soll und nach dessen Kennwort. Das müssen Sie aus Sicherheitsgründen zweimal eingeben.

Nach einem Kilck auf Ok sind Sie fertig.

Beim nächsten Start werden Sie automatisch im System angemeldet. Aber Vorsicht: nun ist der Rechner nicht mehr vor fremden Zugriff geschützt, falls er beispielsweise gestohlen werden sollte, oder falls sich andere am Computer zu schaffen machen.

Videoanleitung

So können Sie sich unter Windows Vista automatisch anmelden

Sie möchten nicht bei jedem Start von Windows Vista das Kennwort eingeben, sondern sich automatisch anmelden lassen? Dann lesen Sie diesen Tipp.

Öffnen Sie das Vista-Startmenu und geben Sie ein:

netplwiz

Nach einem Klick auf Fortsetzen sehen Sie das Fenster Benutzerkonten. Entfernen Sie hierin das Häkchen vor Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben.

Anschließend klicken Sie einmal auf Übernehmen.

Benutzerkonten-Steuerung in Windows Vista
Benutzerkonten-Steuerung in Windows Vista

Automatische Anmeldung bestätigen

Im Fenster Automatische Anmeldung steht schon der Benutzername, mit dem Sie automatisch angemeldet werden. Tippen Sie darunter je einmal das zugehörige Kennwort in die Felder Kennwort und Kennwort bestätigen.

Schließen Sie die Fenster Automatische Anmeldung und Benutzerkonten jeweils per Klick auf Ok.

Künftig werden Sie beim Starten von Windows Vista automatisch angemeldet.

Um diese Funktion zu einem späteren Zeitpunkt wieder auszuschalten, starten Sie erneut netplwiz und setzen wieder ein Häkchen in Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben.

Achtung: Mit der automatischen Anmeldung ist Ihr Computer nicht mehr gegen unbefugte Benutzung gesichert.

Autoadminlogon – Automatische Anmeldung in Windows XP

Soll ein Benutzer Ihres Windows XP automatisch beim Start angemeldet werden? Dann nutzen Sie den Registry-Schlüssel AutoAdminLogon. 

1. Klicken Sie auf Start – Ausführen.

2. Tippen Sie regedit ein und drücken Sie die [Return]-Taste.

3. Klicken Sie sich durch bis zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoft WindowsNTCurrentVersionWinlogon

4. Klicken Sie im rechten Fensterbereich doppelt auf den Eintrag DefaultUserName und geben Sie den Benutzernamen ein, mit dem Sie künftig angemeldet werden wollen.

5. Falls der Eintrag DefaultPassword nicht vorhanden ist, klicken Sie auf Bearbeiten – Neu – Zeichenfolge und geben DefaultPassword ein.

6. Klicken Sie doppelt auf DefaultPassword und geben Sie das Kennwort ein, das zu dem in Schritt 4 eingegebenen Benutzernamen gehört.

7. Setzen Sie danach den Wert AutoAdminLogon auf 1. Falls dieser Eintrag nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn als neue Zeichenfolge neben den anderen Einträgen unterhalb von Winlogon.

8. Schließen Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren Computer neu.

ACHTUNG:

(1) Änderungen in der Registrierung können das System zerstören. Gehen Sie mit äußerster Vorsicht vor.

(2) Die automatische Anmeldung ist ein großes Sicherheitsrisiko, da damit jeder, der an Ihren PC kann, alle Administratorenrechte hat.

Windows 2000: Automatische Anmeldung ohne Kennworteingabe

In Windows 2000 Professional läßt sich die Eingabeaufforderung für Benutzernamen und Kennwort unterdrücken.

Damit fährt Ihr System nach dem Einschalten ohne Ihr Zutun bis zur Anzeige des Desktop hoch, ist also sofort arbeitsbereit.

So aktivern sie den automtischen Login

1. Klicken Sie auf Start – Einstellungen – Systemsteuerung.

2. Öffnen Sie per Doppelklick die Benutzer und Kennwörter.

3. Entfernen Sie das Häkchen vor Benutzer müssen für den Computer Benutzernamen und Kennwort eingeben.

4. Klicken Sie auf den Karteireiter Erweitert.

5. Falls vorhanden, entfernen Sie das Häkchen vor Vor der Anmeldung Strg+Alt+Entf drücken.

6. Klicken Sie auf Ok.

7. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort für den automatischen Login ein. Das sollte nicht der Administrator sein.

8. Nach einem Neustart meldet Sie das System automatisch an.

9. Um von Hand einen anderen Benutzer anzumelden oder als Administrator einzuloggen, klicken Sie auf Start – Beenden und wählen aus dem folgenden Dialog XX abmelden. Anstelle von XX steht hier ihr aktueller Benutzername.

So deaktivieren Sie die automatische Anmeldung

10. Um die automatische Anmeldung wieder abzuschalten, wiederholen Sie die Schritte 1 und 2. Setzen Sie dann wieder per Klick ein Häckchen vor Benutzer müssen für den Computer Benutzernamen und Kennwort eingeben. Bei Bedarf aktivieren Sie auch wieder in Erweitert die Option Vor der Anmeldung Strg+Alt+Entf drücken. Nach einem Klick auf Ok ist alles wieder beim Alten.

Achtung: Mit diesem Trick öffnen Sie jedem den Zugriff auf Ihr System. Wenden sie ihn nur an, wenn Sie sicher sind, dass niemand unbefugt an Ihren Computer herankommt.

Der Trick funktioniert nicht, wenn der Rechner Bestandteil einer Domäne ist. Das würde zu große Sicherheitslücken öffnen.

Wenn Sie in einem Netzwerk mit Arbeitsgruppen arbeiten, sollten Sie diesen Trick ebenfalls nicht anwenden.

Automatisch Anmelden in Windows 95, 98, NT und 2000

Der Netzwerk-Anmeldedialog von Windows sorgt für Sicherheit. Müssen Sie jedoch mehrere Anwendungen installieren und so viele Neustarts durchführen, nervt diese Sicherheits-Vorkehrung. Auch bei vielen Einzelplatz-Systemen ist die Anmeldung, auf gut Englisch „Login“, nicht unbedingt nötig.

Öffnen Sie die Registry und suchen Sie die Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon. Bei Windows 95 und 98 lautet der Pfad fast genauso, lediglich entfällt im Mittelteil das „NT“. Es heißt dort also …Windows….

Dort ändern Sie folgende Werte:

AutoAdminLogon: 1

DefaultUserName: (Ihr Anmeldename)

DefaultPassword: (Ihr Paßwort)

DefaultDomainName: (Name Ihres Computers oder der Domäne)

Sollte einer der Einträge nicht vorhanden sein, legen Sie ihn über das Kontextmenü der rechten Maustaste und Neu – Zeichenfolge an.

Ab jetzt meldet Sie NT automatisch an.

Auto-Login per Registry-Eintrag
Auto-Login per Registry-Eintrag

Wollen Sie dennoch einmal den Anmelde-Dialog aufrufen, um sich etwa als ein anderer User einzuloggen, halten Sie beim Start nach wechseln des blauen Bildschirms die Shift-Taste gedrückt.

Achtung: Der Wert von DefaultPassword darf keinesfalls leer sein, da NT sonst AutoAdminLogon wieder auf 0 setzt.


Ähnliche Tipps

  • Klaus Pallmann

    Funktionierte bei Neuinstallation von win7; jetzt (aus welchen Gründen auch immer) ist keine Nutzerauswahl mehr möglich, das Adminkonto ist und bleibt immer ausgewählt (blau hinterlegt) und die Optionen können nicht geändert werden.

  • Klaus Hoffmann

    Super Beschreibung. Probleme gibt es, war man einmal den Rechner mit dem „Energie apsren“ Modi runterfährt. Danach funktioniert die automatische Anmeldung nicht mehr.

  • Mr. T

    Ich hab mich dumm und dämlich gesucht..
    normal find Ich alles was Icke in Windows einstellen möchte,indem ich mich durch massig Win-Anwendungen wurschtel bzw. die Hilfe benutze, aber diesma ’no chance -.-

    Herzlichen dank, für die sehr gut Beschreibung!

    Grüß

    Der Win-Maulwurf

  • Bayern

    ich benutze diese Anleitung schon seit sie existiert, Vielen Dank genau das was ich brauchte! In einem Windowsbenutzerhandbuch steht sowas nötiges ja nicht.

  • wO0t

    Loesung klappt nicht bei mir. Grund: Die Option „[_] Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben“ gibt es bei mir nicht in diesem Dialog. Vermutlich fehlt das, wenn der Rechner in einer Domaene ist?!

  • Herr Malunke

    @Haldamir: Die Sache hat nur einen Haken. Danach muss man für keinen Account mehr ein Password eingeben. Tja, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.

  • pubaluba

    is schei*e, nur probs mit netzwerkfreigaben, ssh deamon etc, das geht dann auch alles nicht mehr !!!!!!
    wers nicht braucht kannst so machen !! lieber den weg über die registry !!!!!!!!!!!!!!

  • MirkoZufallGast

    Für die, die nichts verstellen wollen:
    bei XP Standardbenutzeranmeldung (Willkommensseite und schnelle Benutzerumschaltung aktiviert- siehe Start-Systemsteuerung-Benutzerkonten):Mit deaktiviertem Gastkonto und nur 1 Benutzerkonto wird nur dieses im Anmeldebildschirm angezeigt (Benutzer:“Administrator“ wird hier nie angezeigt).
    Hat dieser 1 Benutzer KEIN! Passwort, meldet XP nach ein paar Anmeldungen (weiss nicht mehr,geschätzt weniger als 15) den Benutzer automatisch an -wie gesagt, geht nur bei einem Benutzer, der dazu kein PW haben darf.

  • Sio_x

    Wenn man sich alle Administrationsrechte genommen hat, dann haste ein Problem!

    http://www.pcwelt.de/forum/windows-xp-server-2003/114462-administratorrechte-verloren.html

  • XP Problem

    Hallo,ich habe es genau so verushct , leider habe ich keine administrator rechte mehr, wie
    kann ich das ändern?
    Auch das andere Problem besteht noch, kann DefaultPassword nicht
    eingeben ,da kommt eine Meldung,Registrieren kann nicht geschreiben
    werden.

  • Jan aus E

    Finde den Trick recht passend, da ich so meinen „Server“ (AltRechner) ohne Monitor und Peripherie im LAN laufen lassen kann. TightVNC drauf und fein ist 🙂

  • vbernd

    „control userpasswords2“ ist sicher der bessere weg, zumal bei der vorgangsweise im beitrag das passwort dann unverschlüsselt in der registry steht. wenn man ein wichtiges passwort für den account nimmt (ich brauchs z.b. für eine vmware-fusion-xp-installation in osx und bin daher abgesichert) dann sollte das nicht im klartext irgendwo stehen…

  • LiL.ciL

    Ich glaub das Problem ist einfach, dass ihr Punkt 7. falsch versteht. Ihr müsst in der Menüleiste auf Bearbeiten gehen, dann auf Neu und auf Zeichenfolge. Dann benennt ihr den eben erstellten Wert in AutoAdminLogon um und rechtsklickt auf ihn. Dann auf Binärdaten ändern und mit der Maus links neben die rechtsstehenden (schwer zu erkennbaren 2 Punkte) klicken und eine 1 eingeben.

  • inkeri

    Habe versucht, leider habe ich keine administrator rechte mehr, wie kann ich das ändern?
    Auch das andere Problem besteht noch, kann DefaultPassword nicht eingeben ,da kommt eine Meldung,Registrieren kann nicht geschreiben werden.

  • webster

    Tweak UI von Microsoft runterladen und installieren, unter
    kann man den Benutzer (auch einen OHNE Administratorrechte!) bequem auswählen und die Auswahl bei der Begrüssung entfällt.

  • steilwandingo

    Hat bei mir (Windows XP prof.) super funktioniert! Habe den Eintrag „DefaultPassword“ zwar erstellt, aber das Feld Passwort leer gelassen, da mir keines bekannt war. Windows startet jetzt ohne das lästige Anmelde-Bild. Bin begeistert, danke !!

  • maTuKa

    das funktioniert nur bei einem benutzer oder?
    ich stehe auch vor der frage…
    gilt das verfahren auch bei der anmeldung an eine (oder mehrere) domänen?

    müssen die benutzerreichtlinien dann da eingestellt werden, dass der hauptbenuzter gleichzeitig admin ist???

    danke..

    gruß maTuKa

  • Strippe

    Ich habe dazu noch folgendes gefunden:
    Auch der Wert “ForceAutoLogon” muss auf “1” gestellt werden, damit das automatische Logon erzwungen wird und diese Einstellung auch beibehalten wird.
    Bei mir klappts jetzt.

  • Tobicghnhdh

    HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoft WindowsNTCurrentVersionWinlogon

    AutoAdminLogon auf 1

    ggf. DefaultUserName einstellen auf den entsprechenden User.

  • JoKaDo

    Bei mir funktioniert es, aber nur solange ich hinterher nicht an eines der anderen acounts muß. Danach steht der eintrag wieder auf 0. Muß ich jedes mal in die registry wenn ich einen anderen account genutzt habe oder kann man das zu bootende Konto dauerhaft einstellen?

  • droetker

    Leute – machts doch nicht so kompliziert, in der Registry herumpfuschen, da macht man nur was falsch, wenn man sich nicht auskennt :-). „control userpasswords2“ ist schon ok, um zur „alten“ Benutzerverwaltung zu kommen. dann auf den Benutzer klicken, das Häklein entfernen bei „Benutzer müssen…Kennwort angeben“, OK, und schon wird man nach jenem Kennwort gefragt. Und danach nie wieder 🙂
    Good Luck.

  • BlutEngel

    ich hab es so gemacht wie oben beschrieben und hab mir dann einfach die Zeichenfole AutoAdminLogon hinzugefügt!! Bei DefaultPassword sollte dann auch das Password für den account eingetragen werden falls es eins gibt!!

  • Micha101

    Bei mir gibts unter HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoft WindowsNTCurrentVersionWinlogon kein AutoAdminLogon. Auch nirgendwo anders in meiner Registry.

  • Indina Jones

    Für die autom. Benutzeranmeldung bei XP muss ein Control-Command
    abgesetzt werden.
    Start-Ausführen dann Eingabe:
    control userpasswords2 – und einfach den Anweisungen folgen.
    was genau heißt das?
    Nach der Eingabe control userpasswords2 wieder bei Schritt 1 anfangen, oder bei 3 weitermachen?

  • wekie

    Für die autom. Benutzeranmeldung bei XP muss ein Control-Command abgesetzt werden.
    Start-Ausführen dann Eingabe:
    control userpasswords2 – und einfach den Anweisungen folgen.

  • MaVoj

    Leider funktioniert die Sache nicht ganz so wie beschrieben. Ich erhalte trotz dieser Einstellungen den Anmeldebildschrim.
    Unter NT4 hat es bei mir auch so funktioniert – aner nicht mit XP!

  • el bep

    Die Anleitung stimmt nicht ganz: Das unter Punkt 9 beschriebene Verfahren zum automatischen Anmelden eines anderen Benutzers funktioniert so nicht. Beim Abmelden des „automatischen“ Benutzers muß zusätzlich die „Shift“-Taste gehalten werden, bis der Anmeldedialog erscheint.

  • Meinard

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    trotz Eingabe der genannten Werte in der Regedit erhalte ich immernoch das Einlog-Formular beim Start von Windows 2000.
    Der DefaultUserName wird zwar angezeigt, allerdings wird das DefaultPassword überhaupt nicht beachtet.
    Was mache ich noch falsch?

    MfG
    Martin Meinard