Äpfel richtig lagern

Äpfel schmecken zu jeder Jahreszeit. Wer einen Apfelbaum hat, möchte seine Äpfel vielleicht einlagern, um immer frisches Obst zu haben. Lesen Sie hier wie Sie Äpfel richtig lagern.

Natürlich können Sie Äpfel einfrieren. Doch wenn Sie einen kühlen Lagerraum haben, kommen Sie auch ohne Kühltruhe aus.

Die Äpfel zur richtigen Zeit pflücken

Zum Einlagern sollten Sie nur reife Äpfel verwenden. Ob ein Apfel wirklich reif ist, erfahen Sie, wenn Sie ihn aufschneiden. Die Kerne sollten dann durchgehend braun sein. Ist das der Fall, war der Apfel erntereif und Sie können auch die anderen Äpfel pflücken.

  • Ernten Sie die Äpfel an einem trockenen, milden Tag.
  • Achten Sie beim Pflücken und bei Transport darauf, dass die Äpfel keine Druckstellen bekommen.
  • Um Druckstellen und Schäden zu vermeiden, pflücken Sie die Äpfel einzeln.
  • Stapeln Sie die Äpfel nicht zu hoch – am besten sind Obstkisten für die Ernte. In einem Eimer zum Beispiel leiden die untersten Äpfel unter dem Druck.
  • Haben Sie die Äpfel bei herrlichem Spätsommerwetter gepflückt, lassen Sie sie erst abkühlen bevor Sie sie einlagern.
  • Gab es vor der Ernte schon Nachtfrost, vergessen Sie das Einlagern und verarbeiten Sie die Ernte lieber zu Kompott.

Die Äpfel einlagern

Bevor Sie die Äpfel lagern, überprüfen Sie jeden einzelnen auf Schäden und Wurmbefall. Nur absolut gesunde Äpfel sollten Sie lagern. Alle anderen sortieren Sie aus.

  • Die Äpfel sollten frostfrei aber an einem möglichst kühlem Ort (optimal sind ein bis drei Grad Celsius) aufbewahrt werden.
  • Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist den Äpfeln zuträglich. Stellen Sie gegebenenfalls Schalen mit Wasser auf, um die Feuchtigkeit zu erhöhen.
  • Zum Lagern eignen sich Regalbretter, die Sie mit Zeitung auslegen.
  • Auch beim Lagern sollen Sie möglichst weich und ohne Kontakt zum Nachbarn gebettet werden, zum Beispiel auf ein paar Lagen Zeitungspapier. Dabei kommt der Stiel nach unten, der vertrocknete Blütenansatz nach oben. Haben Sie nicht genug Platz alle Äpfel nebeneinander zu parken, sollen Sie zwischen die Apfellagen Zeitungspapier packen.
  • Denken Sie daran die Äpfel regelmäßig (etwa einmal pro Woche) zu kontrollieren. Schadhafte sollten Sie sofort aussortieren, damit die Nachbarn nicht angesteckt werden.

Äpfel alleine lagern

Reife Äpfel sondern ein Reifegas (Etylen) ab, das anderes Obst und vor allem auch Gemüse schneller altern läßt. Daher sollten Sie die Äpfel stets alleine lagern. Etylen hält sich sogar noch einige Zeit in Betonwänden, so daß die Wirkung anhält, wenn man die Äpfel schon längst entnommen hat.



Schreibe einen Kommentar