Schicke Bommel selber machen

Bommel (oder auch Pompons) sind eine schöne Verzierung für selbst gestrickte Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Mützen. Mit etwas Pappe, einer Schere und Wollresten können Sie Bommel ganz einfach selber machen. Wir verraten Ihnen, wie es geht!

Anleitung: Bommel selber machen

Das brauchen Sie

  • lange Wollfäden: Für die Pompons sind alle Wollgarne in verschiedenen Farben und Qualitäten erlaubt. Wenn Sie etwas geübter sind, wird es Ihnen leicht fallen, verschiedene Materialien ganz nach Geschmack zu mischen. Fangen Sie zum Üben einfach mal mit einem einfarbigen mittelstarken Wollgarn an.
  • eine dicke Stopfnadel mit einem großen Nadelöhr
  • mittelstarke Pappe
  • eine scharfe Schere
Ein fertiger Bommel für die Bommelmütze
Ein fertiger Bommel für die Bommelmütze
  1. Als erstes überlegen Sie sich, wie groß die Bommel werden soll. Messen Sie aus, welchen Durchmesser Ihre Wollkugel haben soll. Schneiden Sie zwei kreisrunde Flächen mit diesem Durchmesser aus der Pappe heraus.
  2. Schneiden Sie in die beiden Pappkreise jeweils noch einen kleineren Kreis in der Mitte, sodass ein Ring entsteht.
  3. Legen Sie die Ringe nun übereinander und umwickeln Sie sie, wobei Sie jedes Mal durch das Loch in der Mitte gehen. Dazu wird ein ganz langer Faden in die Nadel eingefädelt. Mit der Nadel ziehen Sie den Wollfaden immer wieder durch das Loch in der Mitte hindurch und umwickeln die Pappringe vollständig. Je dichter Sie die Ringe umwickeln, desto voller wird der Bommel. Wenn Sie mehrere Wollfäden benutzen, können Sie die Enden einfach nach außen hängen lassen und später abschneiden.
  4. Je dicker Sie die Ringe einwickeln, desto puscheliger wird die Bommel später. Witzig sieht es auch aus, wenn Sie zum Umwickeln verschiedene Farben verwenden. Der Bommel erhält dann ein geschecktes Muster.
  5. Sind Sie fertig mit Umwickeln, gehen Sie vorsichtig mit der Schere zwischen die beiden Pappringe und schneiden alle Fäden an der Außenseite durch.
  6. Nun nehmen Sie ein Stück Wolle und umwickeln damit die so entstandenen Wollstücke zwischen den Ringen. Am einfachsten geht das, wenn Sie den Faden zwischen den Pappringen durchziehen, fest ziehen und mit sich selbst verknoten.
  7. Nun können Sie die Pappringe entfernen und der Bommel entfaltet sich.

Das könnte Sie auch interessieren: Puppenstrumpfhose selber machen

Überstehende Fadenenden können Sie einfach abschneiden. Die Fäden, mit denen Sie die einzelnen Wollstücke zusammenhalten, sollten Sie langlassen und zum Befestigen am Kleidungsstück verwenden.

Bommemuetze - (Foto: iStockphoto/david franklin)
Bommelmuetze – (Foto: iStockphoto/david franklin)

Tipp für Fortgeschrittene
Lassen Sie Ihrer Kreativität bei der Herstellung schöner Pompons freien Lauf. Versuchen Sie neue Kreationen aus Effektgarnen oder Bändern. Sie können auch mehrere Pompons miteinander verbinden und damit lustige Wolltiere basteln.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.