Serviettenkleber selber machen

Serviettentechnik kann schnell zur Sucht werden, allerdings ist der Kleber recht teuer. Wir verraten Ihnen, wie Sie Serviettenkleber selber machen können.

Anleitung: Serviettenkleber selber machen

Um Serviettenkleber selber zu machen, benötigen Sie:

  • eine kleine Packung Tapetenkleister
  • etwa halb so viel Holzleim
  • eine ausrangierte Tasse
  • einen alten Löffel oder ähnliches zum Umrühren
  • einen verschließbare Dose zur Aufbewahrung des Klebers

Und so geht’s:

  1. Rühren Sie eine Tasse des Tapetenkleisters entsprechend der Anleitung auf der Verpackung an und füllen Sie die Masse anschließend in die verschließbare Dose um.
  2. Nachdem Sie die Tasse gut gereinigt haben, messen Sie eine halbe Tasse Holzleim damit ab und schütten diesen zum Kleister.
  3. Verrühren Sie das Ganze gründlich miteinander und schon ist der selbst gemachte Serviettenkleber fertig.

Achtung: Den selbst gemachten Serviettenkleber können Sie auf Glas, Plastik, Ton und Keilrahmen verwenden. Für Gegenstände die starker Hitze ausgesetzt werden, wie zum Beispiel Kerzen oder Porzellan, sollten Sie lieber auf Spezialkleber aus dem Handel zurückgreifen.

Beispiel Serviettentechnik - (Foto: Markus Schraudolph)
Beispiel Serviettentechnik – (Foto: Markus Schraudolph)

Hintergrund: Wozu braucht man den selbst gemachten Serviettenkleber?

Der Serviettenkleber wird für die sogenannte Serviettentechnik benötigt. Hierbei werden Motivservietten auf Gegenstände geklebt. Nach dem Trocknen wird das aufgeklebte Motiv mit Klarlack lackiert, um die Oberfläche zu schützen. Mit der Technik können Sie Gegenständen sehr einfach ein antikes Aussehen verleihen. Der Kleber  ist recht teuer, wenn man ihn kauft. Die Materialien, die man benötigt, um Serviettenkleber selber zu machen, sind hingegen sehr günstig. Besonders, wenn man viele Gegenstände bekleben möchte, lohnt es sich also, den Kleber selber anzurühren.

Das könnte Sie auch interessieren: Serviettentechnik – so geht’s!

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

2 Gedanken zu “Serviettenkleber selber machen”

  1. Eine kleine Packung Kleister soll mit mind 5l Wasser angesetzt werden. Das passt in keine Tasse. Benötige ich denn nur ein paar Löffel Kleister?

  2. Super Tipp- Dankeschön

    Würde diese Mixtur auch als Textilkleber funktionieren oder gäbe es da auch eine preisgünstige Alternative??
    Herzlichen Dank für eine Antwort. ;-)))

Schreibe einen Kommentar