Wasserkocher entkalken mit Essig

Wasserkocher sollten regelmäßig entkalkt werden. Hierfür brauchen Sie keine teuren Entkalker kaufen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Wasserkocher mit Essig entkalken können.

So entkalken Sie Ihren Wasserkocher mit Essig

  1. Befüllen Sie Ihren Wasserkocher mit kaltem Wasser und geben Sie einen guten Schuss Essig hinzu.
  2. Rühren Sie einmal um, damit sich das Wasser gut mit dem Essig vermischt.
  3. Schalten Sie den Wasserkocher  ein und bringen Sie das Wasser-Essig-Gemisch zum Kochen.
  4. Öffnen Sie das Fenster und beugen Sie sich nicht über den Wasserkocher, damit Sie die Dämpfe nicht einatmen. Kinder und Haustiere sollten nicht anwesend sein, wenn Sie Ihren Wasserkocher mit Essig entkalken.
  5. Lassen Sie das Wasser-Essig-Gemisch noch circa eine Stunde einwirken, damit sich auch die letzten Kalkablagerungen lösen.
  6. Leeren Sie den Wasserkocher und füllen Sie ihn mit Leitungswasser. Kochen Sie dieses auf und wiederholen Sie den Vorgang noch einmal. So vermeiden Sie Essiggeschmack beim nächsten Kochvorgang.
Verkalkter Wasserkocher
Verkalkte Wasserkocher können Sie mit Essig entkalken.

Essig oder Essig Essenz zum Entkalken?

Sie können zum Entkalken des Wasserkochers sowohl Essig (weißer Haushaltsessig) oder Essig Essenz  verwenden. Während Essig in der Regel einen Säuregrad von etwa 5% hat, hat Essig Essenz eine Säuregrad von 25%. Wenn Sie also Essig Essenz verwenden, benötigen Sie eine kleinere Menge zum Entkalken, als wenn Sie mit Essig arbeiten.

Faustregel: Ein Teil Essigessenz + vier Teile Wasser = Essig.

Übrigens: Mit Essig werden harte Handtücher wieder weich

Warum Sie regelmäßig Ihren Wasserkocher entkalken sollten

Wasserkocher sollten regelmäßig entkalkt werden. Denn zum einen ist es schlichtweg nicht lecker, wenn kleine Kalkablagerungen im Tee herumschwimmen. Zum anderen kosten verkalkte Heizstäbe unnötige Energie beim Kochen. Das belastet nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Außerdem können die Kalkablagerungen zu Defekten am Wasserkocher führen. Wie häufig eine Entkalkung des Wasserkochers notwendig ist, hängt von der Wasserhärte in Ihrer Region ab.

Warum funktioniert das Entkalken mit Essig?
Kalkablagerungen lassen sich nicht mit Wasser lösen – mit Säure aber schon. Essig enthält Säure und diese sorgt dafür, dass der Kalk sich löst.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar