Excel: Eigene Liste für Datenreihen anlegen

Excel hat eine recht praktische Einrichtung zum Ausfüllen von Datenreihen, wobei es automatisch Zahlen oder Datumswerte hochzählt. Excel ist aber nicht auf die vorgefertigten Listen beschränkt: Sie können ganz einfach Ihre eigenen anlegen, um etwa Verkaufsregionen oder Niederlassungen der Firma schnell einfügen zu können.

So legen Sie eine eigene Liste für Datenreihen an

  1. Tragen Sie die gewünschten Listenwerte nacheinander in Zellen ein.
  2. Markieren Sie die Liste.

    Excel Aufzähllisten - Werte aufnehmen
    Die gewünschte Liste von Werten tragen Sie zuerst ganz normal in eine Tabelle ein.

  3. Rufen Sie das Menü Datei Optionen auf.
  4. Im daraufhin erscheinenden Dialog wählen Sie links die Rubrik Erweitert.
  5. Scrollen Sie im rechten Bereich bis zur Rubrik Allgemein nach unten.
  6. Dort klicken Sie ganz unten auf die Schaltfläche Benutzerdefinierte Listen bearbeiten.

    Excel Aufzähllisten - Benutzerdefinierte Werte
    Über die Optionen gelangen Sie zum Punkt Benutzerdefinierte Liste bearbeiten.

  7. Nun öffnet sich der Dialog zum Verwalten der Listen.
  8. Der markierte Bereich mit Ihren individuellen Werten ist hier schon eingetragen, so dass Sie lediglich Importieren auswählen müssen.

    Excel Aufzähllisten Werte Importieren
    Über Importieren nehmen Sie die markierte Werteliste in Excel auf.

  9. Wenn Sie die beiden offenen Dialoge mit OK abschließen, ist die Liste in Excel integriert.

So verwenden Sie Ihre individuelle Liste für das Auto-Ausfüllen

  1. Geben Sie in eine Zelle den ersten Eintrag der Liste ein.
  2. Klicken Sie mit dem Mauszeiger auf das kleine Quadrat rechts unten an der Umrandung.
  3. Halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen den Mauszeiger nach unten.
  4. Sie erhalten rechts klein eingeblendet den jeweiligen aktuellen Ausfüll-Wert, wissen also, wann die Liste zu Ende ist.

    Excel Aufzähllisten Verwenden
    Ihre eigenen Listen verwenden Sie beim Ausfüllen genauso , wie die Standard-Liste von Excel.

Ab nun spart Ihre neu aufgenommene Liste beim Auto-Ausfüllen eine Menge Tipparbeit.

Die individuellen Listen gelten nicht überall

Excel speichert Ihre persönlichen Listen auf dem aktuellen Computer. Dadurch sind diese auch auch in anderen Arbeitsblättern verfügbar, die Sie anlegen.

Wenn Sie allerdings eine Excel-Datei weitergeben, dann bekommt der Empfänger Ihre Listen nicht automatisch mit übertragen. Die Liste bleibt zwar in einer Tabelle, die Sie weitergeben, aber der Empfänger kann sie nicht für das Auto-Ausfüllen nutzen. Gegebenenfalls muss er also die Liste bei sich neu anlegen.

Übrigens: Excel kann beim Auto-Ausfüllen mit Datumswerten die Wochenenden überspringen und nur Arbeitstage eintragen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.