Excel: So legen Sie einen flexiblen Jahreskalender an

Ein ewiger Jahreskalender ist in Excel schnell angelegt. Dabei tragen Sie in eine Zelle das gewünschte Jahr ein. Darunter erscheinen dann alle Tage des Jahres beginnend mit dem 1. Januar mit markierten Wochenenden. Ändern Sie das Jahr, dann passen sich alle Datumswerte entsprechend an.

Ewiger Jahreskalender in Excel – so geht´s

  1. Tragen Sie in der ersten Zelle A1 den Text “Jahr” ein und rechts daneben, in B1 eine beliebige Jahreszahl, wie etwa 2017.
  2. Nehmen wir an, die Tage sollen in Feld B2 beginnen. Dann tragen Sie dort die folgende Zellformel ein: =DATUM(B1;1;1)
  3. Diese Formel baut einen Datumswert zusammen, der aus dem vorgegeben Jahr, dem 1. Monat und darin dem 1. Tag besteht – eben der Neujahrstag des gewünschten Jahres.

    Ewiger Jahreskalender - Anfang
    Beginnen Sie mit der Formel für den 1. Januar.

  4. Wenn Sie zum Datum auch noch den Wochentag angezeigt haben möchten, ändern Sie einfach im Register Start über die Auswahlbox das Zellformat zu Datum, lang.

    Zellformat Datum lang
    Mit dem langen Datumsformat sehen Sie zusätzlich zum Datum auch den Wochentag.

  5. Die Zelle B2 mit dem Neujahrstag ist nun das Ausgangsdatum für alle weiteren Tage. Tragen Sie in die Zelle B3 – also direkt darunter – diese Formel ein: =B2+1
  6. Das bedeutet einfach, dass Excel einen Tag zum Inhalt von Zelle B2 addiert und in B3 darstellt
  7. Diese Formel duplizieren Sie nun einfach, in dem Sie B3 markieren und das kleine Quadrat rechts unten am Zellrand nach unten ziehen. Excel kopiert dabei die Formel und passt die Bezüge so an, dass eine Kette von tageweisen Additionen entsteht.

Wollen Sie einfach nur den fertigen Kalender als Excel-Datei haben? Dann laden Sie sich diese Datei herunter:  Ewiger Jahreskalender

So markieren Sie Wochenenden farbig

Als nützlichen Zusatz erweitern Sie Ihren Kalender nun noch per Bedingte Formatierung so, dass die Wochenenden in einer anderen Farbe erscheinen. Dabei ändert sich mit einem Wechsel der Jahreszahl die Markierung natürlich korrekt mit.

  1. Markieren Sie komplett alle Zellen mit den Datumswerten.
  2. Im Ribbon Start verwenden Sie den Menüpunkt Bedingte Formatierung – Neue Regel.
  3. Klicken Sie auf den Regeltyp Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden.
  4. Geben Sie als Formel ein = WOCHENTAG(B2;2) > 5
  5. Suchen Sie sich über den Button Formatieren eine Variante heraus, um die Wochenenden hervorzuheben, also etwa einen farbigen Hintergrund.

Mit dieser Formatierung sieht Ihr Kalender vielleicht so aus:

Beispiel Ewiger Jahreskalender in Excel
So könnte Ihr ewiger Jahreskalender aussehen.

Mehr zur Funktionsweise der Markierung von Samstag und Sonntag erklärt der Tipp Wochenende und Wochentage optisch unterscheiden.

Wenn Sie noch mehr zu den Möglichkeiten der Bedingten Formatierung lesen möchten, haben wir auch eine Übersicht zur bedingten Formatierung mit Excel.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar