Excel: Zellen trennen und Inhalt aufteilen

Haben Sie in Zellen Informationen, die Sie trennen und einzeln auf mehrere Zellen aufteilen möchten? Excel bietet für diesen Fall eine hilfreiche Funktion an.

So trennen Sie den Inhalt von Zellen auf

Haben Sie in der Zwischenablage mehrere Spalten und Zeilen mit Daten, die Sie in eine Tabelle kopieren möchten, gibt es einen besseren Weg. Hier steht Ihnen derselbe Excel-Mechanismus wie beim Importieren von Textdateien zur Verfügung, bei dem Sie für jede Spalte eine eigene Variante für den Datentyp wählen können:

  1. Markieren Sie die Zellen mit den zusammengesetzten Informationen.

    Excel - Vorlage für das Aufteilen
    So sehen zusammengesetzte Informationen beispielsweise aus.

  2. Wechseln Sie zum Ribbon Daten und klicken auf die Schaltfläche Text in Spalten.

    Schaltfläche Text in Spalten
    Hiermit starten Sie den Wizard zum Aufteilen der Zellinhalte.

  3. Nun startet der Assistent, der Ihnen in mehreren Schritten beim Trennen hilft. Er entspricht von der Funktion her dem Import-Assistenten für CSV- und andere Textdateien.
  4. Zu Beginn wird abgefragt, wie die Informationen aufzuteilen sind. In der Regel passt die Voreinstellung Getrennt, wobei ein Trennzeichen die Informationen gliedert. (Ein Beispiel für die Alternative Feste Breite wären DOS-Dateinamen, wo die ersten 8 Zeichen der Name und die letzten drei die Dateierweiterung bilden).
  5. Die zweite Seite will wissen, welche Zeichen als Feldtrenner behandelt werden sollen. Wenn wie in unserem Beispiel auf manche Kommas in den Daten ein Leerzeichen folgt, dann klicken Sie beide Varianten an und zusätzlich die Option, dass aufeinanderfolgende Trenner wie ein Trennzeichen behandelt werden. Ob Ihre Wahl das gewünschte Ergebnis bringt sehen Sie in der Vorschau darunter.

    Trennzeichen festlegen
    Der verwendete Feldseparator für die Eingabedaten entscheidet über die korrekte Umwandlung in Spalten.

  6. Im letzten Schritt des Assistenten wählen Sie unten eine Spalte aus und weisen ihr dann oben bei Bedarf ein Datenformat zu.  Insbesondere sollten Sie bei Inhalten aufpassen, die Excel als Datum auffassen könnte, wie “1/2” oder  “4.1”, die aber gar kein Datum ausdrücken sollen. Um das zu verhindern, ändern Sie das Datenformat auf Text, weil hierbei Excel keinerlei Interpretationsversuche durchführt.

    Datenformat wählen
    Im letzten Schritt können Sie anpassen, wie Excel die einzelnen Informationen interpretiert.

  7. Nach dem Beenden des Assistenten verteilt Excel die Informationen auf mehrere Spalten.

    Aufteilen ist abgeschlossen
    So sehen die aufgeteilten Zellen aus.

Falls Ihnen nun auffällt, dass nicht alles korrekt abgelaufen ist, drücken Sie einfach die Rückgängig-Schaltfläche ganz oben (oder [Strg + Z]) und starten den Assistenten erneut.

Übrigens: Excel kann auch genau das Gegenteil bewirken und Zellen zu einer Zelle verbinden.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.