Reifen lagern – so geht es richtig

Sie wollen Reifen lagern, also Sommerreifen oder Winterreifen aufräumen? Dann sollten Sie unsere Tipps zum Einlagern lesen.

Was soll man vor dem Reifen einlagern tun?

Wie lagert man Reifen richtig?

  • Erhöhen Sie den Luftdruck auf 0,5 Bar über dem Normaldruck.
  • Entfernen Sie Fremdkörper aus den Rillen und dem Gummi.
  • Beim Einlagern Kontakt Öl, Fett oder Lösungsmitteln vermeiden.
  • Reifen kühl, trocken und dunkel einlagern
  • Reifen ohne Felgen grundsätzlich senkrecht stehend abstellen.
  • Reifen auf Felgen an die Wand hängen oder stapeln.

Übrigens: Wenn Sie wenig Platz haben, können Sie die Pneus auch bei den meisten Reifenhändlern gegen eine Gebühr lagern.

Reifen lagern – das sollten Sie wissen

Vor der Einlagerung sollte der Luftdruck in den Reifen um etwa 0,5 bar erhöht werden. Das ist nötig, weil die Reifen während der Einlagerung immer etwas Luft verlieren. Ist der Luftdruck etwas erhöht, bleibt gewährleistet, dass die Reifen ihre Form behalten und nicht eindrücken. Nachdem dann ein geeigneter Platz gefunden wurde, können die Räder unbedenklich liegend aufgestapelt werden.

Mehr als vier Räder sollten aber nicht übereinandergestapelt werden. Zum einen würde sonst das Gewicht auf den unteren Reifen zu hoch werden und zum anderen könnte ein hoher Stapel umkippen und eventuell jemanden verletzen. Auf keinen Fall dürfen sie stehend oder an einer Wand lehnend aufbewahrt werden. Dadurch würde sich die Lauffläche an der Aufstandsfläche verformen.

Reifen lagern
Die Reifen aufeinander gestapelt lagern – auch das geht. (Foto: Martin Goldmann)

Reifen ohne Felge sollten Sie aufrecht stehend lagern und vielleicht einmal im Monat um eine Viertel drehen. Das sorgt dafür, dass sich keine Verformung bildet.

Lagern auf dem Felgenbaum

Die beste Möglichkeit, die Reifen zu lagern, besteht darin, sie an einen sogenannten Felgenbaum zu hängen. Ein Felgenbaum besteht aus einem Fahrgestell, auf dem sich ein Rohr mit Halterungen für die Räder befindet. An diese Halterungen werden die Räder einfach angehängt. Der große Vorteil liegt darin, dass mithilfe des Felgenbaums alle vier Räder relativ einfach transportiert werden können.

Die Reifen können aber auch mit speziellen Haken an die Wand gehängt werden. Das ist natürlich auch gut, da bei einer derartigen Aufbewahrung keiner der Reifen belastet wird.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.