Mehr Abwechslung beim Hundespaziergang

Jeden Tag die gleiche Runde, das langweilt die Hunde. Und nicht nur die. Auch am anderen Ende der Leine herrscht gähnende Langeweile, wenn man immer den selben Weg geht.

Deshalb: Variieren Sie die Spazierrunde hin und wieder. Ihr Hund und Sie entdecken neue Wege, Ecken und Winkel. Für den Hund ist das ein wahres Schnupperparadies, er bekommt neue Gerüche und Eindrücke. Und für Sie ist es auch einmal eine angenehme Abwechslung zur täglichen Gassi-Routine.

Ein schnuppernder Dalmatiner auf einer Wiese
Ein schnuppernder Dalmatiner auf einer Wiese

Wenn Sie ein Auto haben, packen Sie zumindest am Wochenende auch einmal den Hund ein und fahren Sie ganz woanders hin. Nehmen Sie sich hierfür ruhig ein wenig Zeit.

Was, wenn es keine alternative Route gibt?

Falls Sie keine Möglichkeit haben, Ihren Spazierweg zu ändern, sorgen Sie unterwegs für etwas mehr Abwechslung.

Eine Möglichkeit wäre, einfach einmal eine Pause auf der Standardrunde zu machen. Setzen Sie sich bei schönem Wetter an ein lauschiges Plätzchen und geben Sie dem Hund Gelegenheit, ausgiebig die Umgebung zu beschnuppern. Oder vielleicht begegnen Sie ja einem anderen Hund, mit dem Ihrer dann spielen kann.

Eine weitere Möglichkeit ist, unterwegs kleine Spiele einzubauen. Lassen Sie den Hund absitzen und werfen Sie ein Leckerli hinter ihn. Dann lösen Sie das Sitz und der Hund darf nach dem Leckerli suchen. Oder platzieren Sie die Leckerli an ungewöhnlichen Stellen, etwa einer Astgabel. Die muss für den Hund natürlich noch erreichbar sein.

Das sind nur ein paar Beispiele, wie Sie einen Spaziergang mit dem Hund abwechslungsreich und für beide unterhaltsam gestalten. Falls auch Sie Ideen haben, schreiben Sie einen Kommentar.

Hochwasser: Hunde nicht in überschwemmte Wiesen lassen

Leichtes Hochwasser ist für Hunde toll: Sie können sich in den überschwemmten Wiesen austoben und abkühlen.

Doch leider ist das gefährlich: Steht das Gras hoch, holen sich die Hunde viele kleine Verletzungen an Brust, Bauch und Beinen. In diese Verletzungen nisten sich Bakterien ein und können lästige Infektionen verursachen.

Deshalb sollten Sie Ihre Hunde aus überschwemmten Wiesen fern halten. Zumindest aber sollten Sie die Tiere auf eitrige Pusteln kontrollieren. Sobald diese auftauchen heißt es, ab zum Tierarzt.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar