Drei Gründe, warum der Tennisball für Hunde gefährlich ist

Tennisbälle machen den Anschein, als wären sie ein tolles Hundespielzeug. Und tatsächlich nehmen die meisten Hunde die kleinen gelben Bälle begeistert an. Was aber viele Hundebesitzer nicht wissen: Tennisbälle sind als Hundespielzeug nicht geeignet. Lesen Sie jetzt drei Gründe, warum der Tennisball für Hunde gefährlich werden kann.

1. Zahnschmerzen durch Tennisball

Tennisbälle werden nicht als Hundespielzeug produziert, sondern zum Tennisspielen. Dabei müssen die Bälle ganz schön was aushalten. Um den Anforderungen standzuhalten, enthält die Filzoberfläche unter anderem Nylon, damit die Bälle möglichst unempfindlich und abriebfest sind. Was für den Tennisball gut ist, kann für Hundezähne zur Katastrophe werden. Denn die raue Oberfläche wirkt wie Schmirgelpapier auf die Zähne. Kaut der Hund auf dem Tennisball herum oder trägt ihn häufig im Maul, wird die Zahnoberfläche abgeschliffen.

Wenn sich Fasern des Tennisballfilzes in den Zahnzwischenräumen festsetzen, können diese außerdem Zahnentzündungen auslösen.

2. Achtung, Erstickungsgefahr!

Beißt der Hund sehr fest auf den Tennisball, zum Beispiel bei einer Rangelei, kann es passieren, dass der Ball nach hinten in den Rachen rutscht. Dehnt der Ball sich hier wieder aus, steckt er fest. Kann der Tennisball nicht rechtzeitig entfernt werden, kann der Hund im schlimmsten Fall ersticken.

3. Darmverschluss durch Tennisballstücke

Zerlegt der Hund den Tennisball in Einzelteile und verschluckt kleine Stücke davon, gelangen diese in den Magen-Darm-Trakt. Dort können die Stücke zu Verdauungsproblemen und im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss führen.

Lieber auf Alternativen ausweichen

Abseits von den genannten Gefahren enthält ein Tennisball chemische Weichmacher und ist mit Stickstoff gefüllt. Daher ist ein anderes Hundespielzeug sicher die bessere Wahl. Wenn es unbedingt der Tennisball sein muss, lassen Sie den Hund nie unbeaufsichtigt damit spielen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund den Ball auf keinen Fall zerlegt und nicht darauf herumkaut oder ihn lange in seinem Maul trägt.

Ein Dalmatiner
Ein Dalmatiner

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar