Der Internet Explorer arbeitet auch als FTP-Client – sogar hinter einer Firewall

Für den schnellen Upload zwischendurch eignet sich der Internet Explorer als FTP-Client. Dazu einfach

ftp://user@foo.bar

in die Adresszeile tippen. Statt user verwenden Sie den Benutzernamen auf dem Server, statt foo.bar die Adresse des Servers.

Nach einem Tastendruck auf [Return] baut der Internet Explorer die Verbindung zum FTP-Server auf und fordert zur Eingabe eines Kennworts auf. Danach darf der Benutzer – je nach Berechtigung – Dateien lesen oder auch schreiben.

ftp mit dem Internet Explorer
ftp mit dem Internet Explorer

Internet Explorer: FTP-Client hinter einer Firewall

Funktioniert FTP nicht mit dem Internet Explorer? Dann liegt es vielleicht an einer Firewall. In diesem Fall hilft der passive FTP-Modus.

Klicken Sie im Internet Explorer auf Extras – Internetoptionen – Erweitert und auf Passives FTP verwenden. Danach sollte die Verbindung funktionieren.

Passives FTP einschalten
Passives FTP einschalten

Für anspruchsvollere Aufgaben lohnt es sich dann allerdings auf einen richtigen ftp-Client umzusteigen, zum Beispiel auf FileZilla.

Bestseller Nr. 1 File Commander - File Manager/Explorer
Bestseller Nr. 3 AntTek Explorer

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar