Wo sind die Favoriten im Internet Explorer?

Wer einen frisch installieren Internet Explorer verwendet, vermisst vielleicht die gute alte Favoriten-Leiste oder Linkleiste. Zum Glück ist die nicht ganz verschwunden. Mit ein paar Mausklicks holen Sie die Favoriten wieder auf den Bildschirm zurück.

Favoritenleiste einschalten

Um im Internet Explorer die Favoritenleiste wieder zu sehen, klicken Sie mit der rechten Maustaste einmal in die Fensterleiste oben im Internet Explorer.

Dann klicken Sie einmal auf Favoritenleiste, so dass ein Häkchen vor diesem Eintrag erscheint.

Auf Favoriten klicken
Auf Favoriten klicken

Gleich danach erscheint die Favoritenleiste des Internet Explorer.

Ganz links in der Leiste sehen Sie ein kleines Sternchen. Sobald Sie darauf klicken, fügt der Internet Explorer die aktuell geladene Website den Favoriten hinzu.

Das kleine Sternchen
Das kleine Sternchen

Hintergrundwissen

In den Favoriten speichern Sie Ihre Lieblings-Webseiten, so dass Sie immer wieder schnellen Zugriff darauf haben. Das Einschalten der Leiste erlaubt es Ihnen, ganz schnell auf die Favoriten zuzugreifen. Achten Sie beim Speichern von Favoriten darauf, nicht jede einzelne Seite in der Leiste zu speichern, sondern wirklich nur die, die Sie ständig brauchen. Denn sonst wird die Favoritenleiste zu schnell voll.

Für alle anderen Seiten, deren Adresse Sie speichern möchten, verwenden Sie am besten die herkömmlichen Lesezeichen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.