iPad: Wie übertrage ich ein Dokument aus Pages auf den Computer?

Pages ist eine einfache Textverarbeitung, die Sie auf dem iPad nutzen können. Wie aber bringen Sie ein Dokument von Pages auf einen anderen Computer?

Einfachster Übertragungsweg ist iTunes

Am einfachsten geht das über Itunes. Um ein Dokument auf den Mac-Rechner zu überspielen, tippen Sie nach dem Schreiben des Dokuments auf Meine Dokumente.

Anschließend geben Sie dem Dokument – falls notwendig – noch einen Namen. Dazu tippen Sie auf den vorgegebenen Namen – im Normalfall ist das “Leer”. Anschließend geben Sie einen neuen Dateinamen ein.

Jetzt tippen Sie auf das linke Symbol ganz unten. Wählen Sie An iTunes senden. Nun wählen Sie noch ein Format. In den meisten Fällen ist hierfür Word zu empfehlen. Beim nächsten Synchronisieren wird die Datei dann auf Ihren Computer überspielt.

Auswahlfenster für das Dateiformat in Pages
Auswahlfenster für das Dateiformat in Pages

In Itunes öffnen Sie unter Geräte Ihr Ipad und dort den Registerreiter Apps. Blättern Sie auf der Seite nach unten, bis Sie Dateifreigabe sehen. Dort tippen Sie unterhalb von Apps auf den Eintrag Pages, markieren die Textdatei und übertragen sie mit Speichern unter auf Ihren Computer.

Apps-Ansicht beim Synchronisieren des iPad via iTunes
Apps-Ansicht beim Synchronisieren des iPad via iTunes

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar