So schließen Sie Ihr iPhone via HDMI an ein TV-Gerät an

Auf dem iPhone können Sie Bilder und Filme speichern. Was aber, wenn Sie die Fotos auch anderen zeigen wollen? Denn für eine schöne Diashow ist das Display des iPhone einfach zu klein.

Abhilfe bringt ein Adapter, mit dem Sie das iPhone bequem an jeden Fernseher anschließen können, der einen HDMI-Eingang hat. Auch andere HDMI-fähige Geräte wie zum Beispiel Beamer lassen sich mit einem iPhone verbinden. Der Adapter von Apple hat neben dem Stecker für HDMI  noch einen Lightning-Eingang, damit Sie zum Beispiel das Netzteil Ihres iPhones anschließen können.

Das brauchen Sie für den Anschluss

  • Um ein iPhone an den Fernseher anzuschließen brauchen Sie einen Adapter von Apple , der am Lightning-Anschluss des iPhone angestöpselt wird.
  • Auch für ältere iPhones gibt es einen passenden Adapter .
  • Außerdem brauchen Sie ein HDMI-Kabel , das an Ihren Fernseher angeschlossen wird.

Lesen Sie hier, wie Sie Fotos vom iPhone auf Ihren Mac senden – drahtlos.

Das iPhone mit dem TV verbinden, Schritt für Schritt

Sobald Sie alles Material haben, können Sie mit dem Verbinden loslegen.

  1. Stecken Sie den Adapter in Ihr iPhone ein.
  2. Danach gehen Sie damit zu Ihrem Fernseher.
  3. Dort stecken Sie den Adapter an ein freies HDMI-Kabel des TV-Gerätes.
  4. Jetzt müssen Sie nur noch mit Ihrer Fernbedienung den Fernseher auf den richtigen HDMI-Eingang umschalten.
  5. Danach sehen Sie die Bildinhalte Ihres iPhone auf dem TV.
Das fertige Setup - iPhone am TV - (Foto: Martin Goldmann)
Das fertige Setup – iPhone am TV – (Foto: Martin Goldmann)

Als Alternative zum Anschluss per HDMI-Kabel steht Airplay zur Verfügung. Dafür brauchen Sie einen Apple TV. Oder Sie installieren eine App wie Airplay/DLNA Receiver  auf Ihrem Amazon Fire TV .

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.