Krokusse pflanzen: Im Herbst können Sie die Zwiebeln stecken

Krokusse kündigen das Frühjahr an. In den ersten wärmeren Tagen im März blühen sie auf und verzieren Ihren Rasen mit bunten Blüten. Doch wann und wie kann man Krokusse pflanzen?

  • Die richtige Pflanzzeit für Krokusse ist der Herbst. Im September oder Oktober sollten Sie sich die Krokus-Zwiebeln kaufen und einpflanzen.
  • Die Zwiebeln bekommen Sie im Gartenmarkt oder Baumarkt. Wählen Sie die Farben, die Ihnen gefallen.

Einzelne Krokusse pflanzen

  1. Zum Einpflanzen stechen Sie kleine Löcher in den Rasen – sechs bis acht Zentimeter Tiefe reichen aus.
  2. Stecken Sie die Zwiebeln in den Rasen.
  3. Füllen Sie die Erde auf und drücken Sie sie vorsichtig fest.

Mehrere Krokusse pflanzen

  1. Um gleich mehrere Zwiebeln auf einmal zu pflanzen, stechen Sie mit einem Spaten eine kleine Rasenfläche an drei Seiten aus.
  2. Dann können Sie das Rasenstück vorsichtig anheben und die Zwiebeln darunter platzieren.
  3. Anschließend das Rasenstück wieder aufsetzen.
  4. Eventuell müssen Sie eine Saison lang Geduld haben, bis der Krokus dann aufblüht.
Lilafarbener Krokus
Einzelner lilafarbener Krokus – (Foto: Martin Goldmann)

Viele Krokusarten bilden übrigens Tochterzwiebeln, die Sie vorsichtig ausgraben und dann an anderer Stelle einsetzen können. Oder Sie lassen der Natur ihren Lauf und bekommen bei richtiger Pflege mit der Zeit immer größere Krokus-Flächen.

Tipp: Wenn Sie Krokusse in Ihrer Wiese haben, sollten Sie mit der ersten Maat des Rasens warten, bis sich die Krokusse nach dem Blühen vollständig zurück gezogen haben. Wenn Sie die Blätter der Pflanze mit abmähen, kann das dafür sorgen, dass im folgenden Jahr nichts blüht.

Ein Blumentopf hilft beim Einpflanzen

Krokusse gedeihen in manchen Fällen nicht gut, wenn Sie in den Rasen gepflanzt werden. Ihre Wurzeln können sich durch die feste Grasnarbe aussenherum nicht ausbreiten.

  1. Besorgen Sie sich einen Blumentopf mit etwa sechs Zentimetern Durchmesser.
  2. Schlagen Sie vorsichtig den Boden heraus. Am besten verwenden Sie dazu die Spitze eines Hammers.
  3. Graben Sie den Topf bis zur Oberkante in den Rasen ein.
  4. Pflanzen Sie die Blumen in den versenkten Topf. Die Wurzeln breiten sich nun unterhalb der Grasnarbe aus.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Rasen gut pflegen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.