Schneidbretter aus Holz brauchen etwas Pflege

Frühstücksbrettchen und Schneidbretter aus Holz stehen in fast jeder Küche. Und das zu Recht. Sie sind hygienisch und leicht zu pflegen – wenn man ein paar Hinweise beachtet. Lesen Sie hier unsere Tipps, wie Sie Schneidbrettchen pflegen.

Schneidbrettchen pflegen mit Öl

  • Abhilfe schafft, die Bretter mit Öl einzureiben. Leinöl oder Olivenöl eignen sich gut dafür. (Öl hilft auch Ihren Holzlöffeln).
  • Die Bretter saugen sich in der Maschine dann nicht so sehr mit Wasser voll und verziehen sich nicht so stark beim Trocknen.
  • Das wiederum schützt gegen das Zerbrechen.

Tipp: Schneidbretter aus Holz verrutschen leicht beim Schneiden. Etwas besser wird es, wenn Sie ein feuchtes Küchentuch unter das Brett legen.

Schneidbrettchen pflegen mit Öl
Schneidbrettchen mögen das regelmäßige Einölen. Das geht ganz einfach mit etwas Öl und einem Küchentuch.

Holzbrettchen nicht wässern

  • Keinesfalls sollten Sie Frühstücksbrettchen länger wässern.
  • Die Bretter saugen sich mit Wasser voll und können sich beim Trocknen verziehen.

Wissenswert: Holz verfügt über eine antibakterielle Wirkung, speziell Fichte. Insofern sind Holzbretter in vielen Fällen hygienischer als Kunststoffbretter. (Hier sind weitere Studien zitiert).

Küchenbrett aus Holz hygienisch säubern

  • Waschen und bürsten Sie die Holzoberfläche ihrer Brotzeit- und Küchenschneidebretter mit heißer Sodalauge  kräftig ab.
  • So werden Fleisch-, Fett- und Stärkereste, die sich in den durchs Schneiden entstandenen Kerben festsetzen, zuverlässig entfernt und die Holzoberfläche außerdem keimfrei gemacht.
  • Ein anderer guter Reiniger sind Essig oder Zitronensäure. Nach dem Abspülen reiben Sie das Brett damit ein. Achten Sie beim Essig darauf, nicht zu viel zu verwenden, anderenfalls riechen die Bretter eine Weile nach Essig.

Holzbrettchen abspülen

  • Wenn Sie Schneidbrettchen aus Holz in der Spülmaschine reinigen, werden die Bretter über kurz oder lang zerbrechen.
  • Machen Sie die Bretter lieber von Hand sauber: Einfach mit etwas Spülmittel abspülen.
  • Wichtig ist, dass die Brettchen nach dem Abspülen gut trocknen. Stellen Sie sie senkrecht an einen gut gelüfteten Ort. Keinesfalls feucht in den Schrank legen.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar