Windows: So lassen Sie Bildinformationen (EXIF-Daten) anzeigen

Bilder aus der Digitalkamera enthalten neben den reinen Bilddaten auch noch zahlreiche Zusatzinformationen in den EXIF-Daten. Die speichern die verwendete Kamera, das Aufnahmedatum sowie Blende oder Verschlusszeit. Diese Daten sind manchmal notwendig, um Bilder zu ordnen oder um herauszufinden, wer wann welches Bild gemacht hat.

So finden Sie die Bildinformationen heraus

  1. Um an die Bildinformationen kommen, öffnen Sie im Windows-Explorer den Ordner, in dem das Bild enthalten ist.
  2. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Eigenschaften – Details.

    Anzeige der Details zu einem Jpeg-Bild in Windows 7
    Anzeige der Details zu einem JPEG-Bild in Windows

  3. In den Details sehen Sie alle verfügbaren Bildinformatioen. Zusätzlich können Sie das Bild noch bewerten sowie Titel, Thema oder Kommentare zum Bild eingeben.

So lassen Sie die EXIF-Daten mehrerer Bilder anzeigen

Wenn Sie die Informationen mehrerer Dateien in der Übersicht sehen möchten, ist obige Methode nicht praktikabel. Dann ist es besser, Sie lassen Sie im Windows-Explorer einblenden.

  1. Starten Sie den Explorer und gehen zu dem Verzeichnis mit den Fotodateien.
  2. Schalten Sie unter Ansicht auf die listenartige Darstellung Details um.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der Spaltenüberschriften und wählen im erscheinenden Menü den Punkt Weitere aus.

    Neue Spalten im Explorer auswählen
    Hiermit gelangen Sie zur Auswahl neuer Spalten im Explorer.

  4. Nun erhalten Sie eine ellenlange Liste an möglichen Optionen. Für Fotos sind nur manche Punkte interessant, wie Kamerahersteller und -modell, Abmessungen, Blendenzahl oder Brennweite.

    Spalten aussuchen
    Hier suchen Sie sich heraus, was der Explorer anzeigen soll.

  5. Aktivieren Sie die gewünschten Infos und beenden Sie den Dialog.
  6. Nun wird der Explorer die neuen Daten anzeigen und Sie sehen alle relevanten Daten in der Liste.

    EXIF-Daten im Explorer
    Der Windows-Explorer zeigt auch EXIF-Informationen an.

  7. Durch Anklicken der Spaltenüberschrift wird Ihre Bilderliste sortiert. Sie können so also zum Beispiel alle Fotos einer Kamera gruppieren.

Falls Sie die EXIF-Daten verändern möchten: Sie können in einem Rutsch für viele Fotodateien das Aufnahmedatum korrigieren oder die EXIF Daten löschen.

Bildinformationen in Windows XP

Um Informationen wie Informationen über Blende, Belichtungszeit oder die Maße unter Windows XP anzusehen, gehen Sie so vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, dessen Informationen Sie sehen möchten.
  2. Klicken Sie im erscheinenden Menü auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf den Registerreiter Dateiinfo.
  4. Klicken Sie auf Erweitert.
  5. Anschließend erscheinen, sofern vorhanden, die Bildinformationen.
  6. Mit einem Klick auf Ok verlassen Sie das Informationsfenster wieder.
Dateiinformation zu Bild
Dateiinformation zu Bild

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.