Formatierungs-Steuerzeichen in Word anzeigen lassen

In Word sind von Haus aus alle Sonderzeichen für die Formatierung eines Textes ausgeblendet. Dazu gehören Absatzmarken, Tabulatormarken oder die sehr praktischen kleinen Punkte, die für ein Leerzeichen stehen. Lesen Sie hier, wie Sie alle Formatierungszeichen anzeigen lassen. Achtung: Diese Zeichen werden nicht mit gedruckt. Lesen sie hier alles über das Einfügen von druckbaren Sonderzeichen.

Alle Formatierungszeichen anschalten

Mit einem kleinen Handgriff schalten Sie die Anzeige der Formatierungszeichen wieder ein.

  1. Öffnen Sie den Registerreiter Start
  2. Im Bereich Absatz finden Sie Schaltfläche Alle Anzeigen, auf der das Absatz-Symbol zu erkennen ist. Klicken Sie darauf.
  3. Jetzt erscheinen alle Formatierungszeichen.
  4. Um die Steuerzeichen wieder auszublenden, klicken Sie nochmals auf die Schaltfläche.
Schaltfläche zum Formatierungszeichen anzeigen
Mit einem Klick auf das Absatzsymbol im Bereich “Start” schalten Sie die Anzeige der Steuerzeichen ein.

Tipp: Noch schneller geht’s mit der Tastenkombination [Umschalten – Strg – 8] oder [Umschalten – Strg – +].

Einzelne Formatierungszeichen dauerhaft einschalten

Falls Sie nur einzelne Steuerzeichen sehen wollen gehen Sie so vor:

  1. Klicken Sie in Word auf Datei – Optionen.
  2. Öffnen Sie mit einem Klick den Bereich Anzeige.
  3. Unter Diese Formatierungszeichen immer auf dem Bildschirm anzeigen können Sie die Formatierungszeichen zuschalten.
  4. Ganz unten in der Liste finden Sie die Option Alle Formatierungszeichen anzeigen. Damit lassen sich alle Zeichen mit einem Klick einblenden.
  5. Nach einem Klick auf Ok zeigt Word die Zeichen in der Textansicht mit an. Ausgedruckt werden die Sonderzeichen nicht.
Optionen für Sonderzeichen in Word
In den Optionen können Sie einzeln festlegen, welche Sonderzeichen für die Formatierung zu sehen sind.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.