Biologische Mittel gegen Blattläuse

So bekämpfen Sie Blattläuse biologisch

Von zuletzt bearbeitet am 19.08.2013

Blattläuse sind gefräßige Tierchen, die mancher Gartenpflanze den Garaus machen können.

Tierische Helfer gegen Blattläuse

- Zum Glück ziehen große Blattlaus-Kolonien Marienkäfer und ihre Larven magisch an. Diese vertilgen die Plagegeister binnen Tagen vollständig. Wenn Sie den nützlichen Käferchen ein Plätzchen zum Überwintern in der Nähe der gefährdeten Pflanzen schaffen, profitiert Ihr Garten gleich im Frühjahr von den hungrigen Helferlein.

Schwarze Blattläuse auf einem Stiel

- Gleiches wie für Marienkäfer gilt auch für die grünen, fragil aussehenden Florfliegen. Bis zu 600 Blattläuse vertilgt eine einzige Florfliegenlarve im Laufe ihrer Entwicklung.

Ein Insektenhotel lockt Nützlinge in den Garten

Eine Anleitung zum Bau von Insektenhäusern finden Sie zum Beispiel unter http://images.umweltberatung.at/htm/haus-fuer-nuetzlinge-infobl-garten.pdf

Brennesselsud gegen Blattläuse

Wenn es mit den Nützlingen bei Ihnen nicht klappt, dann können Sie es auch mit einem Brennesselsud versuchen. Dazu geben Sie in einen Eimer frische Brennesseln und füllen das ganze mit Wasser auf. Nach ca. 12 bis 24 Stunden (aber nicht länger) ist der biologische Blattlausvernichter fertig. Jetzt noch unverdünnt aussprühen, fertig.

Aktualisiert am: 19.08.2013
Bildnachweis: iStockphoto/Chris Mansfield


Ihr Kommentar:


Name:


Kommentar schreiben

Kommentare 0 bis 20 von 58 Kommentaren   |< < >> >|

Ich habe an meinem Oleander nun schon einiges ausprobiert - er hat so
gelbe Blattläuse und somit haben wir auch unzählige Ameisen, die die
Blattläuse quasi verteidigen, weil sie sie melken. Ich denke, ich
werde heute mal einen Sud aus Brennessel, Petersilie und
Schwarzwalnussextrakt ausprobieren. Das hilft zumindest bei Mensch und
Tier hervorragend gegen Parasiten. vielleicht ja auch bei der Pflanze.
Werde Bericht erstatten.
[Pillipilli | 25.07.2013] Antworten


habe BlattLäuase auf meiner Petumie Endeckt was Tuhen brauche hilf!
[david | 19.07.2013] Antworten


Hallo,
ich brauch ein Mittel gegen grüne Raupen an meinen Stachelbeeren
[yvette,28.05.2013 | 28.05.2013] Antworten


Hallo was hilft gegen Blattläuse an Petunien?

[Eileen | 16.08.2012] Antworten


danke für die ganzen tipps aber ich glaube die saxhe mit dem
kippensud lass ich lieber. sonst schmecken meine paprika später dann
wie tomakkos. :)
[Viokil | 02.08.2012] Antworten


Paprikaläuse , hab alles mögliche versucht, das einzige was geholfen
hat, 1/2l Milch mit 1l wasser mischen. fertig :)Ado
[Oda | 21.07.2012] Antworten


@whatididlastsummer: Ein toller Tipp -Tatsache! DANKE!
[A&G von der Dachterrasse | 26.06.2012] Antworten


@Helmut & Kirsten aus dem Garten: ich habe es mit milch versucht. die
läuse sind noch da aber dafür riecht mien balkon jetzt schön nach
käse das habe ich mir schon immer gewünscht!
[whatididlastsummer | 17.06.2012] Antworten


ein sehr wirksames und absolut unschädliches mittel gegen Blattläuse
ist ! Achtung jetzt kommts, und das ist kein scherz ! man nehme 1/2
liter Milch und 1 Liter Wasser, mischen und mit einer
sprühflasche(gibts im baumarkt) auf die betroffenen stellen sprühen
und das wars, die verschwinden ganz schnel wegen der milchsäure ! das
kann man aber auch zur vorsorge machen und jede pflanze damit
behandeln ! das klappt, probierts aus und ihr werdet sehen was
passiert ! also wir nehmen nix anderes mehr !
[Helmut & Kirsten aus dem Garten | 14.06.2012] Antworten


kann man den Brennesselsud jetzt auch auf die Bäume sprühen wenn sie
blühen
[Maxi | 13.05.2012] Antworten


@Ancoron: wie willst du denn marinenkäfer abrichten ? die fressen die
blattläuse doch von natur aus
[dschingis khan | 01.04.2012] Antworten


@InFroe: LOL! Schön getrollt! Das kann auch nicht jeder. Und Dein
Kommentar hat mich am Ende mehr interessiert weil unterhalten, als
diese ganzen selbsternannten Experten. Ich persönlich habe
angefangen, Marienkäfer auf die Farbe Schwarz abzurichten. Sozusagen
Kampf-Marienkäfer. Bis in die 3. Generation konnte ich hernach
aggressives Verhalten auf Blattläuse der gleichen Farbe nachweisen.
So habe ich mir Terrarien mit Special-Forces angelegt, die je nach
Farbe der Blattläuse "da rein gehen" und "den Job machen"! Problem?
:D
[Ancoron | 19.07.2011] Antworten


Diese Tipps sind einfach Klasse.Ich habe zwar noch keine Marienkäfern
gefunden, bin aber dabei!Bis dahin Viel Glück an allle
[Melany | 13.07.2011] Antworten


Hallo zusammen,
am besten fand ich den Tip von Frank (08.06.2008). Das klappt sogar
ohne Spiritus, wenn man die Pflanzen mir der Seifenlauge einsprüht
und dann in die Sonne stellt (bei mir waren es Paprikapflanzen). Die
Erde im Topf kann man mit einer Plastiktüte abdecken. Wenn man dann
nach dem Trocknen an die Blätter schnippt, fallen die Blattläuse in
Hundertschaften einfach ab.
Ich werde das die nächsten Tage wiederholen.
[Carsten | 05.06.2011] Antworten


ein schöner dicker büschel brennessel in einem topf mit wasser
geben, dieser zehn bis 15 minuten köcheln lassen und fertig ist das
wundermittel.
abkühlen lassen und es auf die betroffenen pflanzen sprühen.
[koenig | 07.06.2010] Antworten


Hm, ich hab gerade mit einem Deo und einem Feuerzeug meine Sonnenblume
von den Läusen und Ameisen befreit. Mal sehen ob die Sonnenblume
überlebt hat.
[Tian Zumo | 02.06.2010] Antworten


Hi,
Asche auf Erdbeeren? Bloß nicht, das ist ja hochgiftig. Würde ich
nur auf Zierpflanzen anwenden.Dann lieber Knoblauch. oder schwarzen
Tee oder so.
LG Chrissi
[Chrissi | 01.11.2009] Antworten


Hallo Ihr,
ich habe nun auch diese Plagegeister auf meinem Peperoni entdeckt und
will den beseitigen.
Da es zu dem Knoblausud noch keine Antwort darauf gab, ob die
Erdbeeren nach Knobi schmecken, wollte ich es mal mit Asche probieren.
Wie genau funktioniert das? Einfach nur die Asche auf die Plagegeister
streuen? Wie lange dauert es bis es wirkt?
Und meine zweite wichtige Frage:
Wie schützte ich die Pflanzen daneben?
lg
[Chares | 13.07.2009] Antworten


Aloha,
einfach toll diese Postings, habe lange nicht mehr so herzhaft
gelacht. Bei mir ist es übrigens die Kapuzinerkresse, die nur von
pechschwarzen Lauskolonien übersiedelt ist. Plattmachen per Hand ist
etwas eklig, alles schwarz. Lavendel direkt nebenan, 3 Meter-Beet,
keine Wirkung. Werde jetzt den Knoblauchsud herstellen, zumal wir die
Blüten der Kapuzinerkresse gerne essen und irgendein Gift nicht in
Frage kommt. Gruß,
Martin.
[Dingens | 26.06.2009] Antworten


Hallo an alle Hobby-Gärtner
Hab da mal eine Frage.
Ich hab auf meinem Balkon Tomaten-, Paprika- und Pepperonipflanzen
stehen.
Die Pepperoni- und Paprikapflanzen sind von ein paar Läusen befallen.
Was hilft da?
Hatte das eben mal mit zerriebenem Schnittlauch probiert (ist ja auch
nen Lauchgewächs).
Der Schnittlauch steht genau neben den befallenen Pflanzen und hat
keine einzige Laus.
Ameisen hab ich auch keine gesehen, dafür aber Läuse mit Flügeln.
Was hilft und ist unschädlich für die Pflanzen und den Verzehr der
Früchte, die ja schon wachsen?
Das mit dem Schnittlauch werde ich mal beobachten.
Wenn das klappt, dann werde ich das hier posten.
Gruß aus Hannover, Jojo
[Johannes | 19.06.2009] Antworten


Kommentare 0 bis 20 von 58 Kommentaren   |< < >> >|