(Foto: Martin Goldmann)

IP-Adresse herausfinden

Sie wollen eine IP-Adresse herausfinden? Kein Problem. Hier sind Wege, wie Sie sie die IP-Adresse Ihres eigenen Computers im lokalen Netzwerk und im Internet ermitteln.

Windows

Windows-Kommandozeile mit ipconfig

Mit einem simplen Kommandozeilenbefehl können Sie IP-Adresse schnell in allen Windows-Versionen herausfinden.

  1. Öffnen Sie das Eingabefeld von Windows mit der Tastenkombination [Win – R].
  2. Tippen Sie in das Eingabefeld des Startmenüs ein
    cmd
  3. Drücken Sie die [Return]-Taste.
  4. Nun erscheint ein Kommandozeilenfenster. Dort geben Sie den folgenden Befehl ein
    ipconfig
  5. Windows zeigt dann eine ganze Reihe von Informationen.

    IP-Adresse ermitteln
    IP-Adresse ermitteln

Die Folge aus vier Zahlen hinter „IPv4-Adresse“ ist der gesuchte Wert. Die Subnetzmaske steht gleich darunter. Bei 99% aller privaten Netzwerke ist das „255.255.255.0“.

Falls Sie nicht sicher sind, ob Sie die richtige IP-Adresse gefunden haben, halten Sie sich an die für lokale Netzwerke reservierten Adressbereiche. Dabei handelt es sich um Adress-Bereiche, die im Internet nicht verwendet werden, sondern ausschließlich firmeninternen oder privaten Netzen vorbehalten sind. Ihr Computer hat mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine IP-Adresse aus einem der folgenden drei Bereiche:

  • 10.0.0.0 bis 10.255.255.255
  • 172.16.0.0 bis 172.31.255.255
  • 192.168.0.0 bis 192.168.255.255

In der überwiegenden Zahl der Heimnetzwerke kommen Adressen aus dem Bereich 192.168.0.0 bis 192.168.255.255 zum Einsatz.

Windows 10

1. Geben Sie links unten auf dem Desktop in das Suchfenster Ethernet ein.

2. Wählen Sie dann den Eintrag Ethernet-Einstellungen ändern.

Mit der Suchfunktion findet man schnell die Ethernet-Einstellungen.
Mit der Suchfunktion findet man schnell die Ethernet-Einstellungen.

3. Als nächstes klicken Sie auf Ethernet Verbunden.

Der Ethernet-Adapter wird in den Windows-Einstellungen angezeigt.
Der Ethernet-Adapter wird in den Windows-Einstellungen angezeigt.

4. Dann zeigt Ihnen Windows 10 die Ethernet-Adresse.

Windows 10 zeigt sowohl die IP V4 als auch die IP V6 Adresse
Windows 10 zeigt sowohl die IP V4 als auch die IP V6 Adresse

Windows 8.1

  1. Rufen Sie durch die Tastenkombination [Win – W] die Suchfunktion für Einstellungen auf und geben „Ethernet“ als Suchbegriff ein.
  2. Von den angebotenen Suchergebnissen klicken Sie auf Ethernet-Einstellungen ändern. Nun sehen Sie im Hauptfenster eine Liste Ihrer Netzwerkverbindungen. Haben Sie nur eine, wie die meisten Anwender, sieht das so aus:

    win81 Ethernet Menü
    win81 Ethernet Menü
  3. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol Netzwerk, das den Zusatz Verbunden hat. Nun erhalten Sie in etwa folgende Anzeige. Der rot umrahmte Teil ist Ihre IP-Adresse.

    win81 Ehternet IP-Adresse
    win81 Ehternet IP-Adresse

Windows 7

  1. Klicken Sie auf Start – Systemsteuerung.

    Startmenü von Windows 7 mit Systemsteuerung
    Startmenü von Windows 7 mit Systemsteuerung
  2. Klicken Sie einmal auf Netzwerkstatus und -aufgaben anzeigen.

    Netzwerkstatus und Aufgaben in der Systemsteuerung
    Netzwerkstatus und Aufgaben in der Systemsteuerung
  3. Es folgt ein Mausklick auf Adaptereinstellungen ändern.

    Adaptereinstellungen ändern
    Adaptereinstellungen ändern
  4. Klicken Sie in diesem Beispiel doppelt auf den Eintrag LAN-Verbindung. (Falls andere Netzwerkadapter angezeigt werden, können Sie natürlich auch auf einen von denen doppelt klicken.

    LAN-Verbindung doppelt anklicken
    LAN-Verbindung doppelt anklicken
  5. Fast geschafft – jetzt öffnen Sie per Klick noch die Details….

    Details anklicken
    Details anklicken
  6. Jetzt sehen Sie die IP-Adresse Ihrer Netzwerkkarte neben vielen anderen Informationen.

    IP-Adresse der Netzwerkkarte
    IP-Adresse der Netzwerkkarte

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start – Arbeitsplatz und mit der rechten Maustaste auf Netzwerkumgebung.
  2. Wählen Sie Eigenschaften und klicken Sie doppelt auf LAN-Verbindung.
  3. Klicken Sie jetzt auf den Registerreiter Netzwerkunterstützung und schon sehen Sie die IP-Adresse.
Anzeige einer IP-Adresse
Anzeige einer IP-Adresse

Apple Mac OS X

  1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen.
  2. Klicken Sie auf Netzwerk.
  3. Im daraufhin erscheinenden Übersichtsfenster sehen Sie grün markiert die aktiven Netzwerkverbindungen. Im Detailbereich rechts finden Sie die zugehörige IP-Adresse.
  4. Um die Adresse eines anderen Netzwerkanschlusses herauszufinden, klicken Sie darauf. (Die Adresse sehen Sie aber nur, wenn der Adapter aktiv ist).
Die IP-Adresse eines Mac finden Sie in den Systemeinstellungen.
Die IP-Adresse eines Mac finden Sie in den Systemeinstellungen.

Linux

Eigene IP herausfinden

In Linux geben Sie den Befehl

ifconfig

ein, um die IP-Adresse herauszufinden. Sie erhalten dann eine lange Liste von Informationen, darunter die IP-Adressen aller Netzwerkadapter.

IP anderer Computer herausfinden

Steht Ihr Linux-Server in einem Netzwerk mit Windows-Computern und Sie möchten herausfinden, welche IP zu einem Windows-Rechnernamen gehört? Dann verwenden Sie das Linux-Tool nmblookup, das mit dem Samba-Paket geliefert wird.

Mit nmblookup rechnername finden Sie die IP-Adresse des Windows-Rechners heraus und können diesen dann anschließend zum Beispiel anpingen.

Mit nmblookup die IP eines Computers herausfinden
Mit nmblookup die IP eines Computers herausfinden

Internet

Eigene Internet-IP herausfinden

Um Ihre IP im Internet herauszufinden, müssen Sie sich in Ihren Router einklinken. Wie das mit der Fritzbox geht, lesen Sie hier: So finden Sie mit der Fritzbox heraus, welche IP-Adresse Sie im Internet haben.

IP-Adressen von Internet-Seiten ermitteln

Es gibt noch einen zweiten, praktischen Nutzen für Ping: Sie können damit auch IP-Adressen von Internet-Seiten herausfinden. Dazu geben Sie zum Beispiel ein:

ping google.de

Als Antwort erhalten Sie die IP-Adresse des aktuell für Sie gültigen Google-Servers sowie drei Messungen der Antwortgeschwindigkeit.

Ein an Google geschickter Ping-Befehl
Ein an Google geschickter Ping-Befehl

Wer steckt hinter einer Internet-IP?

Egal ob als Betreiber einer Website oder als Geschädigter nach einem Hack: Es ist interessant, herauszubekommen, wer hinter einer anonymen IP-Adresse steckt.

Dazu hilft beispielsweise die Seite centralops.net/co/DomainDossier.aspx. Hier geben Sie einfach nur die IP-Adresse ins dargestellte Feld ein, wählt die Option „Network Whois“ und klickt auf „Go“.

Domain Dossier
Domain Dossier

Nun wird zuerst ein eventuell vorhandener DNS-Eintrag dargestellt, also der Klartext-Name, der zur Adresse gehört und danach folgt ein Auszug aus der Datenbank, in der die „Besitzer“ aller IP-Adressen vermerkt ist.

Handelt es sich um einen Internet-Provider, dann ist natürlich selten er selbst an einer bösartigen Aktion schuld, sondern einer seiner Kunden.

Oft wird aber im angezeigten Datenbank-Auszug eine Kontaktadresse genannt, der man einen Missbrauch des Internet-Zugangs melden kann.

iPhone

Tippen Sie auf Einstellungen. Gleich in der zweiten Zeile finden Sie dann den Eintrag WLAN.

Öffnen Sie WLAN. Unter dem Schalter zum Aktivieren und Deaktivieren des WLAN finden Sie das Netzwerk, mit dem Ihr iPhone gerade verbunden ist.

Hinter dem Eintrag finden Sie ein kleines i in einem Kreis. Sobald Sie einmal darauf tippen öffnet sich ein Fenster mit den Informationen zu Netzwerk.

Neben der IP-Adresse gibt es hier auch die Adresse des Routers sowie weitere Angaben zum lokalen Netzwerk.

Die IP-Adresse des iPhone in den Netzwerk-Einstellungen
Die IP-Adresse des iPhone in den Netzwerk-Einstellungen

Bestseller Nr. 1
AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS)
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite des WLAN-Netzes, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern...
  • High-Speed-WLAN N mit bis zu 300 MBit/s (2,4 GHz-Band) für den kabellosen Hochgeschwindigkeitszugang
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2...
Bestseller Nr. 2
AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz),...
  • Moderner Dual-WLAN AC + N Router mit 1.300 (5 GHz) + 450 MBit/s (2,4 GHz) für gleichzeitige Nutzung beider...
  • Telefonanlage für Internet und Festnetz mit Voice-to-Mail und Fax-to-Mail, integrierte DECT-Basisstation für...
  • Mediaserver (UPnP AV) verteilt Filme, Fotos und Musik im Heimnetz an geeignete Empfänger, wie Tablets,...
Bestseller Nr. 3
AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E - Dual-WLAN AC + N bis zu 1.300 MBit/s 5 GHz + 450MBit/s 2,4 GHz
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite des WLAN-Netzes, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern...
  • Neueste Dual-WLAN AC + N-Technologie mit bis zu 1.300 MBit/s (5 GHz) + 450 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2...

Ähnliche Tipps