So finden Sie die MAC-Adresse Ihres Computers heraus

, Stand: 25.02.2013  Tipp druckenDrucken Symbol Kommentare 82 Kommentare

Jede Netzwerk-Karte - egal ob für drahtlose Verbindungen oder für kabelgebundenes Ethernet - hat eine eindeutige Kennung, die sogenannte MAC-Adresse. 

Die MAC-Adresse besteht aus 6 Bytes, die meistens in der Form von sechs hexadezimalen Zahlenpaaren ausgedrückt werden. Weil jeder Hersteller einen bestimmten Bereich im insgesamt möglichen Adressraum zugewiesen bekommt, läßt sich über die MAC-Adresse eines Geräts sogar der Hersteller ermitteln.

Die MAC-Adresse ist die Kennung eines Netzwerkgerätes

Mit der MAC-Adresse werden Sie normalerweise nicht konfrontiert. Sie dient im Netzwerkverkehr eines LAN lediglich als interne Absender- oder Empfängerkennung. Diese Adresse ist eine eindeutige Hardware-Kennung, die ein Gerät normalerweise sein ganzes Leben lang behält.

Wenn Sie aber zum Beispiel Ihr Wireless LAN dadurch gegen Eindringen von aussen absichern, dass Sie im Router nur bestimmten Netzwerk-Karten die Teilnahme erlauben, dann geschieht dies über Nennung der zugelassenen MAC-Adressen. (Mehr zum Thema Sicherheit im Netzwerk.)

Die Adresse steht in der Regel auf dem Netzwerk-Adapter. Aber manchmal ist sie nicht mehr lesbar oder der entsprechende Aufkleber ist abgegangen.

Mac-Adresse ausgeben

Dann können Sie mit Windows 2000, XP, Windows Vista oder Windows 7 die Adresse einfach per Software ermitteln. Gehen Sie auf die Kommandozeile (etwa durch Start/Ausführen gefolgt von der Eingabe des Befehls "cmd") und geben als Befehl ein

ipconfig /all

Die gesuchte Kennung ist dann in der Zeile Physikalische Adresse zu finden.

Auf manchen Systemen können Sie auch den Befehl getmac einsetzen, der nur die MAC-Adresse ausgibt und die ganzen anderen Daten weglässt, die ipconfig noch so liefert.

Bei Linux und Mac ist der Weg anders

Linux-Anwender setzen stattdessen den Befehl "ifconfig" ein und finden die Adresse - hier mit Doppelpunkten formatiert - unter dem Eintrag Hardware Adresse.

Auf einem Apple Macintosh unter OSX funktioniert es ganz ohne Kommandozeile über die grafische Oberfläche.

Kommentare 0 bis 5 von 82 Kommentaren   >>

@Bauer Ben: Hallo, bei mir war eine MAC Adresse im Router:
34:23:ba:87:ad:a5, wie kann ich rausfinden, wer das war?
[@SN | 05.09.2014] Antworten

Man kann eine MAC-Adresse aber auch verfälschen, so das eine falsche
angezeigt wird und nicht die echte. Verlasst Euch mal nicht auf die
Richtigkeit einer MAC-Adresse! ;)
[Bauer Ben | 22.06.2014] Antworten

hallo,
ich habe das Problem, dass ich - um am Arbeitsplatz überhaupt ins
WLAN zu kommen - meine MAC-Adresse melden muss. Solange ich aber die
WLAN - Verbindung nicht herstellen kann, liefert config und auch der
Wg über Netzwerkstatus nur 00-00-00-. als Antwort auf die
MAC-Adresse. Ergo: ich muss erst woanders über meinen WLAN-Adapter
online gehen, um die Adresse zu bekommen?
Wäre für Hilfe und Rückmeldung sehr dankbar
[Peter | 04.12.2013] Antworten

@pattipad@gmx.de: jo
[xd | 01.11.2013] Antworten

@ines: ja,
das ist ganz einfach du musst auf der tastartur diesen befehl
eingeben:
WINDOWS+R
dann erscheint ein fenster das AUSFÜHREN heist da giebst du ein:
cmd
dann öffnet sich dieses Fenster was auch im Viedeo/beschreibung/Bild
war und giebst dann denn befehl ipconfig ein
das war es dann auch schon ich hoffe ich konnte dir helfen
:-D
[pattipad@gmx.de | 13.04.2013] Antworten

Kommentare 0 bis 5 von 82 Kommentaren   >>

Ihr Kommentar:


Name:


Aktualisiert am: 25.02.2013