Mit der DOT-Nummer erkennen Sie das Alter von Autoreifen

, Stand: 25.11.2014  Tipp druckenDrucken Symbol Kommentare 61 Kommentare

Auf jedem Autoreifen ist eine leicht entschlüsselbare DOT-Kennung zu finden, die über die das Herstellungsdatum und das Alter des Reifens Auskunft gibt. Diese Kennzeichnung ist im Sinne des Verbraucherschutzes, denn schon nach einigen Jahren wird die Gummimischung härter und der Reifen dadurch weniger griffig. Ladenhüter sollte man daher nicht montieren lassen.

DOT steht fürs amerikanische "Department of Transportation". Deren Kennzeichnung hat sich über die Jahre durchgesetzt, wenn es um die Bestimmung des Reifenalters geht.

Alter von Reifen bestimmen, die nach 2000 produziert wurden

Seit dem Jahr 2000 tragen die Reifen vierstellige Kennungen. Die Ziffern sind in ein Oval eingebettet. Die ersten beiden Stellen stehen dabei für die Produktionswoche, die beiden letzten für das Jahr. "1207" steht dann beispielsweise für die 12. Woche des Jahres 2007.

Im folgenden Bild sehen Sie "0613". Das steht für die sechste Woche 2013.

Vierstellige DOT-Nummer auf Autoreifen

Noch ein Beispiel: Der Reifen hier stammt aus der 25. Woche 2006. Deutlich zu alt, um ihn noch zu fahren.

Winterreifen von 2006

Die Ziffern sind meist nur auf einer Seite der Reifen eingeprägt. Unter Umständen müssen Sie ein wenig suchen oder bei einem anderen Reifen auf Ihrem Auto nachsehen. Andere Kennungen, die aus Ziffern und Buchstaben bestehen sind in der Regel für das Reifenalter nicht ausschlaggebend. Sie brauchen vier Ziffern in einem Oval.

So lesen Sie die DOT-Nummer bei älteren Reifen

Bei Reifen aus dem letzten Jahrtausend finden Sie in der Regel eine dreistellige Ziffer und dahinter ein Symbol. Die ersten beiden Ziffern davon bilden die Woche, die dritte steht für die letzte Ziffer des Jahres.

Die Symbole sollen helfen, die Jahrzehnte zu unterschieden. Ein Dreieck steht für die 90er Jahre. Fehlt das Symbol, haben Sie ein antikes Stück aus den 80ern.

Ein Beispiel:

Die DOT-Nummer eines Reifens

Der Reifen mit dieser Kennung ist in der 42. Woche 1999 gebaut worden.

Alter: Nach sechs Jahren ist der Reifen zu alt

Auch wenn die Profile noch nicht abgefahren sind, sollte Reifen im Alter von sechs oder sieben Jahren gewechselt werden. Das empfiehlt der TÜV-Nord. Grund: Die Gummimischung wird spröde, die Leistungsfähigkeit des Reifens nimmt mit dem Alter ab.

Als Mindestprofiltiefe für einen Reifen gelten 1,6 Millimeter. Zur Sicherheit empfiehlt der TÜV aber eine Tiefe von mindestens 4 Millimeter.

Kommentare 0 bis 5 von 61 Kommentaren   >>

@Marko: inenseite des reifens anschauen oder bei anderem reifen
schauen
[Mathias | 06.11.2014] Antworten

Hallo, Wie alt sind meine Reifen?
DOT XJ UJ H233
[Marko | 06.11.2014] Antworten

Wenn das hier so gut klappt: ich finde bei meinen Reifen nichts
anderes als DOT LMOF W2A2. Von wann sind diese und warum ist hier nich
ein DOT zu finden wie oben beschrieben? Gibt es für neuere Reifen
neue Kennungen? Wie sehen die aus?
[Frosch | 05.11.2014] Antworten

Winterreifen dot 6yf8 von wann sin die reifen.
[rolf august. | 31.10.2014] Antworten

Hallo wer kann mir sagen wie alt meine Reifen sind die Bezeichnung ist
DOT5MT3 AK H
[Ralf Spix | 23.05.2014] Antworten

Kommentare 0 bis 5 von 61 Kommentaren   >>

Ihr Kommentar:


Name:



Aktualisiert am: 25.11.2014
Bildnachweis: Martin Goldmann