Tomaten nachreifen lassen

Tippscout-Redaktion, Stand: 04.01.2000  Drucken

Oft gibt es im Supermarkt lediglich unreife Tomaten. Wem die blassen, manchmal sogar noch leicht grünlichen Früchte nicht schmecken, kann sie zuhause nachreifen lassen. Am besten geht dies, wenn Sie die unreifen Tomaten zusammen mit einem Apfel in einer Papiertüte aufbewahren.

Dem Apfel entweicht nämlich in geringen Mengen Äthylengas, welches den Reifeprozess der Tomaten beschleunigt. Am besten funktioniert das, wenn Sie die Tüte mit den Früchten an einem nicht zu kalten Ort, also etwa in der Küche aufbewahren.

Kommentar schreiben

1 Kommentare

damit werden die Tomaten zwar roter, aber sie entwickeln nicht mehr
Süsse, wenn sie mal abgepflückt sind. das ist dann also nur
Kosmetik.
[I. Jacobi | 19.10.2002] Antworten



Ihr Kommentar:


Name:


Aktualisiert am: 04.01.2000