So maximieren, verkleinern und positionieren Sie Fenster in Windows

Windows bringt eine praktische Funktion mit, um Fenster zu verkleinern oder so zu positionieren, wie Sie es möchten. Lesen Sie, wie einfach Sie sich diese Aktionen machen können.

So verkleinern Sie ein Fenster

Die schnellste Möglichkeit dazu ist die Tastenkombination [Win] + [Pfeil nach unten]. Ist das Fenster im Vollbildmodus, dann sehen Sie es nach diesem Tastenkürzel zuerst in seiner vorigen Größe und müssen zum Minimieren nochmals das Kürzel drücken.

Alternativ klicken Sie auf das Symbol für das gewünschte Programm in der Taskleiste oder verwenden die kleine Schaltfläche am oberen rechten Fensterrand.

Knopf Fenster minimieren
Dieses Symbol minimiert ein Fenster.

Alle Fenster verkleinern und Windows-Desktop frei machen

Um schnell ein Objekt auf dem Desktop aufzurufen, muss man oft eine ganze Reihe von Programm minimieren, bis man den virtuellen Stapel von Fenstern aufgeräumt hat.

Einfacher erledigen Sie das mit der Tastenkombination [Windows + D] (Eselsbrücke: „Desktop“) oder einer speziellen, in Windows 7 neu hinzugekommenen Schaltfläche der Taskbar.

Ganz rechts finden Sie ein Rechteck, das recht unscheinbar aussieht.

Biutton Desktop anzeigen
Biutton Desktop anzeigen

Klicken Sie einmal drauf, verschwinden alle offenen Fenster vom Bildschirm und Sie haben freien Ausblick auf den Desktop. Ein nochmaliger Klick stellt den früheren Zustand wieder her.

Auch in Windows 8 und 10 gibt es diese Fläche. Allerdings ist die nicht so deutlich erkennbar. Sobald Sie den Mauszeiger aber in die rechte untere Ecke führen und klicken, ist das Rechteck zu sehen. Falls der Klick nicht sofort funktioniert, führen Sie den Mauszeiger wieder aus der Ecke hervor. Dann verkleinern sich die Fenster.

So bringen Sie ein Fenster auf volle Bildschirmgröße

  1. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf den oberen Fensterrand und halten Sie die Maustaste gedrückt.
  2. Ziehen Sie dann das Fenster zum oberen Bildschirmrand hin.
  3. Sobald der Mauszeiger den Rand oben erreicht, erscheint um den Mauszeiger herum kurz ein kleiner Kreis. Außerdem zeigen Rahmenlinien an, dass das Fenster vergrößert wird.
  4. Sobald Sie den Mauszeiger loslassen, wird das Fenster auf volle Bildschirmgröße gebracht.
  5. Um das Fenster wieder zu verkleinern, klicken Sie auf die oberen Fensterleiste, halten die Maustaste gedrückt und ziehen das Fenster herunter. Das Windows Fenster bekommt dann seine ursprüngliche Größe wieder und lässt sich frei platzieren.

Analog zum Tastenkürzel für das Minimieren können Sie zum Maximieren auch die Kombination [Win] + [Pfeil nach oben] verwenden.

Eine alternative Methode, das Fenster per Maus auf volle Bildschirmgröße zu bringen, ist, in der oberen Fensterleiste doppelt zu klicken. Auch dann vergrößert sich das Fenster auf Vollbild.

Falls Sie dieses Verhalten von Windows stört, können Sie die Fenstervergrößerung auch abschalten (siehe unten).

Fenster auf volle Höhe ziehen, dabei aber die Breite beibehalten

Auch wenn Sie das Fenster nur auf die volle Höhe des Bildschirms ziehen wollen, bietet Windows einen einfachen Weg.

  1. Führen Sie den Mauszeiger so über die obere Fensterkante, dass er sich in einen Doppelpfeil verwandelt.

    Doppelpfeil an der oberen Fensterkante eines Windows-7-Fensters
    Doppelpfeil an der oberen Fensterkante eines Windows-7-Fensters
  2. Anschließend ziehen Sie bei gedrückter Maustaste den Mauszeiger ganz nach oben an den Bildschirmrand.
  3. Beim Erreichen des Randes deutet eine Linie an, wie der Umriss des Fensters aussehen wird, wenn Sie den Mauszeiger loslassen.

    Windows 7: Vorschau, wie groß ein Fenster nach dem Aufziehen sein wird.
    Windows 7: Vorschau, wie groß ein Fenster nach dem Aufziehen sein wird.
  4. Sobald Sie den Mauszeiger loslassen, wird das Fenster so vergrößert, dass es die volle Höhe des Bildschirms einnimmt.

Fenster mit Tastenkürzeln ausrichten

In Kombination mit den Cursor-Tasten lassen sich Fenster per Tastenkombination schnell ausrichten.

Die Effekte beziehen sich dabei immer auf das aktuell ausgewählte Fenster.

[Win]+[Pfeil links] auf halbe Monitorbreite maximiert, linksbündig
[Win]+[Pfeil rechts] auf halbe Monitorbreite maximiert, rechtsbündig

Die beiden letzten Tastenkombinationen eigenen sich prima dafür, zwei Fenster für Vergleichszwecke auszurichten. Wollen Sie etwa im Browser die technischen Daten zweier Geräte direkt vergleichen, legen Sie im Browser mit [Strg]+[N] ein neues Fenster an und platzieren durch die gezeigten Kombinationen beide Browser-Fenster nebeneinander.

Zwei Fenster nebeneinander platziert
Gut für Vergleiche: Zwei nebeneinander platzierte Fenster

Beim Betrieb von mehreren Bildschirmen gibt es übrigens noch weitere Tastenkürzel zum Platzieren von Fenstern auf einem Monitor.

Alle Fenster schnell anordnen

Windows bietet einen einfachen Weg, aus der Taskbar heraus alle offenen Fenster schnell anzuordnen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Uhr rechts unten auf dem Windows-Desktop.

Optionen zum Anordnen der Fenster auf dem Windows-7-Desktop
Optionen zum Anordnen der Fenster auf dem Windows-Desktop

Wählen Sie dann eine der folgenden Optionen:

Überlappend sortiert die Fenster leicht versetzt übereinander liegend an.

Fenster gestapelt anzeigen arrangiert die Fenster so, dass sie übereinander angezeigt werden.

Fenster nebeneinander anzeigen arangiert die Fenster so, dass sie nebeneinander angezeigt werden.

Die jeweils gewählte Sortierung lässt sich mit …rückgängig machen auch jeweils wieder aufheben.

Mit einem Schütteltrick lassen Sie Fenster vom Windows-Desktop verschwinden

Windows hat einen witzigen Trick, um alle Fenster außer dem gerade aktuellen verschwinden zu lassen.

Klicken Sie mit dem Mauszeiger auf den oberen Rand des Fensters, das geöffnet bleiben soll. Halten Sie die Maustaste gedrückt und bewegen Sie die Maus schnell hin und her.

Nach kurzem „Schütteln“ verkleinern sich automatisch alle Fenster außer dem gerade gewählten. Ein netter Weg, um den Desktop frei von überflüssigen Fenstern zu bekommen.

Erneutes Schütteln stellt den vorigen Zustand wieder her.

Die Fenster können Sie selbstverständlich unten über die Taskleiste von Windows wieder öffnen.

Automatisches Vergrößern und Anordnen von Fenstern abschalten

Wenn Sie in Windows ein Fenster an den oberen Bildschirmrand bewegen, vergrößert es sich automatisch auf Bildschirmgröße. Das ist an sich praktisch, aber nicht jeder will dieses Verhalten.

In Windows 7 und Windows 8.1 abschalten

Um die Fenster-Vergrößerug abzuschalten, öffnen Sie im Startmenü von Windows 7 die Systemsteuerung. Klicken Sie danach auf Erleichterte Bedienung – Funktionsweise der Maus ändern.

Aktivieren Sie die Option Verhindern, dass Fenster automatisch angeordnet werden…

Automatisches Vergrößern von Fenstern abschalten
Automatisches Vergrößern von Fenstern abschalten

Nach einem Klick auf Ok ist die automatische Fenster-Vergrößerung abgeschaltet.

In Windows 10 abschalten

Unter Windows 10 schalten Sie das automatische Andocken der Fenster so aus:

  1. Klicken Sie auf die Taste für das Startmenü
  2. Wählen Sie Einstellungen – System – Multitasking
  3. Deaktivieren Sie den Schalter Automatische Anordnung von Fenstern durch das System zulassen…
Automatisches Andocken in Windows 10 abschalten
Automatisches Andocken in Windows 10 abschalten

Letzte Aktualisierung am 19.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar