Windows: Fenster anordnen

Für bessere Übersicht auf dem Desktop können Sie alle Windows-Fenster anordnen. Das geht mit der Maus oder mit Tastenkürzeln.

Fenster anordnen mit der Maus

  1. Klicken Sie mit der Maus in die Fensterleiste oben im Fenster.
  2. Halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus wahlweise
    • in eine der vier Ecken, um die Fenster so anzuordnen, dass sie je ein Viertel des Bildschirms einnehmen.
    • an den linken oder rechten Rand, damit die Fenster jeweils die Hälfte des Bildschirmbereichs belegen.
    • an den oberen Rand, um das Fenster auf den vollen Bildschirm zu vergrößern.

Ob Sie die richtige Stelle erreicht haben, zeigt Windows mit einem Halbkreis oder Viertelkreis an der Position des Mauszeigers. Gleichzeitig erscheint eine Vorschau auf die künftige Position und Größe des Fensters.

Lesen Sie hier, wie Sie alle Fenster vom Desktop verschwinden lassen.

Fenster anordnen mit Tastenkürzeln

In Kombination mit den Cursor-Tasten lassen sich Fenster per Tastenkombination schnell ausrichten.

Die Effekte beziehen sich dabei immer auf das aktuell ausgewählte Fenster.

[Win – Pfeil links]auf halbe Monitorbreite maximiert, linksbündig
[Win – Pfeil rechts]auf halbe Monitorbreite maximiert, rechtsbündig
[Win – Pfeil oben]auf volle Bildschirmgröße maximiert
[Win – Pfeil unten]Fenster verkleinert
Zwei Fenster nebeneinander platziert
Gut für Vergleiche: Zwei nebeneinander platzierte Fenster

Beim Betrieb von mehreren Bildschirmen gibt es übrigens noch weitere Tastenkürzel zum Platzieren von Fenstern auf einem Monitor.

Alle Fenster auf einmal anordnen

Windows bietet einen einfachen Weg, aus der Taskbar heraus alle offenen Fenster schnell anzuordnen.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste unten auf dem Windows-Desktop.
  2. Wählen Sie dann eine der folgenden Optionen:
    • Überlappend sortiert die Fenster leicht versetzt übereinander liegend an.
    • Fenster gestapelt anzeigen arrangiert die Fenster so, dass sie übereinander angezeigt werden.
    • Fenster nebeneinander anzeigen arangiert die Fenster so, dass sie nebeneinander angezeigt werden.
    • Die jeweils gewählte Sortierung lässt sich mit …rückgängig machen auch jeweils wieder aufheben.
Fenster anordnen über Kontextmenü
Mit dem Kontextmenü der Windows-Taskleiste können Sie die Fenster auf dem Desktop anordnen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.