Bohnen einlegen (Schnippelbohnen) – so geht’s!

Eingelegte Bohnen, oder auch saure Schnippelbohnen, erinnern an Großmutters Küche. Denn früher gab es keine Gefrierschränke und Gemüse musste anders haltbar gemacht werden. Schmecken tun die säuerlichen Bohnen aber auch heute noch. Lesen Sie jetzt, wie Sie Bohnen einlegen.

So legen Sie Bohnen ein

  1. Wenn Sie Bohnen einlegen möchten, sollten diese möglichst frisch geerntet ein.
  2. Verlesen Sie die Bohnen gründlich, bevor Sie das Gemüse einlegen. Bohnen mit dunklen Stellen oder trockene Exemplare werden aussortiert.
  3. Entfernen Sie die Stiele der Bohnen mit einem kleinen Messer. Zudem verfügen einige Bohnensorten über Fäden, die die zwei Schotenhälften zusammenhalten. Diese können Sie ebenfalls entfernen.
  4. Die klassischen eingelegten Schnippelbohnen werden schräg in zwei bis drei Zentimeter lange Stücke geschnitten. So kann der Gemüsesaft aus den Schnittstellen heraustreten und sorgt neben anderen Gewürzen für den typischen Geschmack der eingelegten Bohnen. Sie können die Bohnen aber auch im Ganzen einlegen.
  5. Bevor Sie die Bohnen einlegen, empfiehlt es sich, diese vorher zu blanchieren. Beim Blanchieren werden zersetzende Enzyme zerstört und die Haltbarkeit der Bohnen erhöht. Kochen Sie die Bohnen 3 bis 5 Minuten in ungesalzenem Wasser und schrecken Sie sie anschließend mit Eiswasser ab.
  6. Geben Sie eine dicke Schicht Salz auf den Boden eines Steinguttopfes und schichten Sie die kalt abgeschreckten Bohnen zwei bis drei Zentimeter dick auf der Salzschicht.
  7. Dann drücken Sie die Bohnen mit einem Stampfer fest an.
  8. Anschließend füllen Sie wieder Salz und eventuell frisches Bohnenkraut auf – diesen Vorgang können Sie beliebig wiederholen. Den Abschluss sollte eine Schicht Salz bilden.
  9. Decken Sie die eingelegten Bohnen mit einem sauberen Tuchs ab, damit die Bohnen im eigenen Saft liegen und der Gärprozess startet.
  10. Kontrollieren Sie regelmäßig, ob die Bohnen tatsächlich im Sud liegen. Ist das nicht der Fall, gießen Sie abgekochtes Salzwasser auf.
  11. Nach etwa sechs bis acht Wochen sind die eingelegten Bohnen verwendungsfähig und haben einen leicht sauren Geschmack angenommen.

Alternativ können Sie Bohnen auch einkochen, um Sie haltbar zu machen.

Eingelegte Bohnen - (Foto: iStockphoto/EuToch)
Eingelegte Bohnen – (Foto: iStockphoto/EuToch)

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar