Hund allein lassen – mit diesem Training klappt es

Es gibt Situationen, in denen man seinen Hund nicht mitnehmen kann und dieser allein zuhause bleiben muss. Als Rudeltiere möchten Hunde allerdings am liebsten überall dabei sein und müssen sich daran gewöhnen. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, Ihren Hund allein zu lassen.

So lernen Hunde allein zu bleiben

  • Im Optimalfall lernen Hunde das Alleinsein im Welpenalter. Je später Sie mit dem Training beginnen, desto schwerer fällt es Ihrem Hund.
  • Welpen haben das natürliche Bedürfnis, Ihnen auf Schritt und Tritt zu folgen. Dieser Instinkt beruht auf der Tatsache, dass Hunde Rudeltiere sind, die von Natur aus nicht allein sein wollen.
  • Beginnen Sie das Training damit, dass Sie den Raum verlassen.
  • Schließen Sie die Tür und warten Sie einen kurzen Moment, bevor Sie den Raum wieder betreten.
  • Steigern Sie die Zeit Ihrer Abwesenheit nach und nach, sodass Ihr Hund sich langsam daran gewöhnen kann, dass Sie nicht immer da sind.
  • Wenn Ihr Hund Ihre Abwesenheit toleriert, entfernen Sie sich weiter und verlassen Sie Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus für kurze Zeit.
  • Auch hierbei starten Sie mit kurzen Zeitintervallen, die Sie langsam ausdehnen.
  • Bei ausgewachsenen Hunden funktioniert das Training nach demselben Schema.
Dalmatiner liegt auf einem Kissen - (Foto: Martin Goldmann)
Dalmatiner liegt auf einem Kissen – (Foto: Martin Goldmann)

Fünf Tipps: So bleibt Ihr Hund allein

  1. Bevor Sie Ihren Hund allein lassen, sollten Sie seine Bedürfnisse befriedigen. Machen Sie zum Beispiel einen langen Spaziergang und füttern Sie ihn hinterher. Jetzt wird er sich wahrscheinlich in einer Ecke zusammen rollen und schlafen. Dieser Moment ist günstig um mit dem “Allein bleibe”-Training zu beginnen.
  2. Wichtig ist, dass Sie sich Zeit nehmen, sodass Ihr Hund langsam seine natürlichen Ängste vorm Alleinsein abbauen kann. Er lernt, dass in Ihrer Abwesenheit nichts Schlimmes passiert und Sie wiederkommen.
  3. Machen Sie das Gehen beim Traing nicht zum Thema. Verlassen Sie den Raum, ohne Ihrem Hund Beachtung zu schenken. Auch bei Ihrer Rückkehr sollten Sie den Hund nicht groß beachten, damit er lernt, dass Ihre Abwesenheit eine normale Situation ist.
  4. Soll der Hund länger allein bleiben, können Sie ihm mit einem Spielzeug oder Knochen etwas Beschäftigung anbieten. Diese Dinge sollte der Hund aber auch sonst hin und wieder bekommen, sonst weiß er schnell, dass Sie gehen, wenn er einen Knochen bekommt.
  5. Mit der Zeit können Sie den Aufwand vor dem Gehen reduzieren. Aber bedenken Sie, dass ein hungriger Hund oder einer, der dringend raus muss, ungeduldiger ist als ein müder und satter Hund. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Hund es möglichst leicht hat, geduldig auf Ihre Rückkehr zu warten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Was tun, wenn der Hund an der Leine zieht
Sieben Tipps, wie Sie Ihren Hund baden

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar