Blaubeeren, Himbeeren und Co. ruckzuck mit heißem Wasser auftauen

Tiefgefrorene Klein-Früchte wie Blaubeeren, Himbeeren und Co. für das morgendliche Müsli lassen sich ruckzuck mit heißem Wasser auftauen.

Sie bleiben dabei nicht nur gut in Form, sondern verlieren auch relativ wenig Vitamine.

Zwei Mal in heißem Wasser baden

Entnehmen Sie die gewünschte Menge tiefgefrorener Früchte aus dem Gefrierbeutel und geben Sie sie in Ihre Müslischale.

Übergießen Sie die Früchte mit heißen Wasser bis sie komplett bedeckt sind und lassen Sie sie eine Minute darin baden.

Himbeeren - (Foto: iStockphoto/JOE CICAK)
Himbeeren – (Foto: iStockphoto/JOE CICAK)

Anschließend gießen Sie das Wasser ab und füllen neues heißes Wasser ein. Wieder eine Minute warten – abgießen – schon sind die Früchte verzehrfertig und Sie können Sie zum Müsli dazu geben.

Wichtig ist, dass Sie die Früchte vorher so eingefroren haben, dass Sie sie portionsweise aus dem Beutel nehmen können. Wie Sie Beeren einfrieren, können Sie hier am Beispiel von Blaubeeren nachlesen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.