Mandeln schälen – so geht’s!

Mandeln schmecken mit Haut bitter, daher sollte diese vor der Weiterverarbeitung entfernt werden. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn man nicht weiß, wie das geht. Wir verraten Ihnen deshalb, wie Sie Mandeln schälen.

Mandeln ohne Haut - (Foto: iStockphoto/Massimiliano Pieraccini)
Mandeln ohne Haut – (Foto: iStockphoto/Massimiliano Pieraccini)

1. Schale entfernen

Wenn Sie die Mandeln mit Schale gekauft haben, müssen Sie diese im ersten Schritt entfernen. Verwenden Sie hierzu einen Nussknacker, den Sie quer zur Naht der Mandel ansetzen.

2. Mandeln blanchieren

Um die Haut der Mandeln leichter zu entfernen, blanchieren Sie die Mandeln. Legen Sie die Mandeln hierfür in eine Schüssel und übergießen Sie sie mit kochendem Wasser. Lassen sie die Mandeln kurz im Wasser ziehen. Danach schütten Sie die Mandeln durch ein Sieb und schrecken sie unter fließend kaltem Wasser ab.

3. Mandeln schälen

Nach dem Blanchieren können Sie die Mandeln schälen. Nehmen Sie die Mandel hierfür zwischen Daumen und Zeigefinger und drücken Sie sie ganz einfach aus der Schale heraus.

Das könnte Sie auch interessieren: Mango schälen – so geht’s!

Tipp: Bei vielen Mandeln wird gerubbelt

Bei größeren Mengen an Mandeln würde es sehr lange dauern, wenn man Mandel für Mandel aus der Schale herausdrückt. Hierfür gibt es einen Trick: Rubbeln Sie die Schale einfach ab! Breiten Sie die blanchieren und abgeschreckten Mandeln auf einem sauberen Handtuch aus und und legen Sie ein zweites Handtuch darüber. Mit diesem können Sie die Haut der Mandeln jetzt abrubbeln.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.