Himbeeren einfrieren – so geht es richtig!

Himbeeren haben von Juni bis Oktober Saison. Wer die leckeren Früchte auch im Winter genießen möchte, kann sich den Sommergeschmack im Gefrierschrank bewahren. Wir verraten Ihnen, wie Sie Himbeeren richtig einfrieren.

So frieren Sie Himbeeren ein

  1. Am besten frieren Sie die Früchte noch am gleichen Tag ein, an dem sie gekauft beziehungsweise gepflückt wurden. Himbeeren sind sehr druckempfindlich, werden schnell matschig und können sehr leicht schimmeln, deswegen sollten sie möglichst frisch eingefroren werden.
  2. Verwenden Sie zum Einfrieren ein Tablett oder ein Backblech. Wenn Sie keine Gefriertruhe, sondern nur ein Gefrierfach besitzen, können Sie auch einen Teller als Unterlage verwenden.
  3. Sortieren Sie madige Himbeeren aus. Auch schimmlige Himbeeren gehören sofort in den Biomüll. Wenn an den Himbeeren noch Blätter sitzen, müssen Sie diese selbstverständlich entfernen.
  4. Brausen Sie die Himbeeren ganz vorsichtig mit einem leichten Wasserstrahl ab. Wenn Sie den Strahl zu stark einstellen, können die Himbeeren zerdrücken.
  5. Zum Abbrausen geben Sie die Himbeeren am besten in ein Nudelsieb aus Kunststoff. So können keine Risse in die Früchte kommen, wie dies bei normalen Sieben durchaus passieren kann.
  6. Legen Sie die gereinigten Beeren auf das Tablett beziehungsweise das Backblech. Achten Sie darauf, dass alle Früchte einzeln liegen. Wenn diese übereinander liegen, kleben diese beim Einfrieren zusammen und sind später zum Beispiel für Nachspeisen oder Kuchen nicht verwendbar.
  7. Stellen Sie das belegte Tablett, Backblech oder den Teller für mindestens eine Stunde in die Gefriertruhe beziehungsweise ins Gefrierfach.
  8. Danach entnehmen Sie die gefrorenen Früchte und füllen diese in Gefrierbeutel um. Ziehen Sie – wenn möglich – die Luft aus den Gefrierbeuteln heraus, damit ein Vakuum entsteht, und verschließen die Beutel mit einem Clip.
  9. Die so verarbeiteten Früchte halten sich eingefroren mindestens sechs Monate.

Das könnte Sie auch interessieren: So frieren Sie Möhren ein.

Himbeeren in Nahaufnahme - (Foto: iStockphoto/JOE CICAK)
Himbeeren in Nahaufnahme – (Foto: iStockphoto/JOE CICAK)

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar