Pfirsiche einfrieren – so geht es richtig!

Pfirsiche haben von Juli bis Oktober Saison. Wir verraten Ihnen, wie Sie Pfirsiche einfrieren und so auch im Winter genießen können.

Pfirsiche richtig einfrieren

  1. Verwenden Sie zum Einfrieren nur frische Pfirsiche. Je fester sie sind, umso besser lassen sie sich in größeren Stücken einfrieren.
  2. Bevor Sie die Pfirsiche einfrieren können, müssen diese gehäutet und entkernt werden. Andernfalls kann die Haut im Laufe der Zeit bittere Aromen an den Pfirsich abgeben. Außerdem wird die Pfirsichhaut durch das Einfrieren sehr zäh und somit ungenießbar.
  3. Übergießen Sie die Pfirische mit heißem Wasser. Danach lässt sich die Haut ganz einfach mit einem Küchenmesser ablösen.
  4. Halbieren Sie die Früchte und entfernen Sie den Stein.
  5. Schneiden Sie die Pfirsiche zum Einfrieren in kleine Stücke.
  6. Wenn Sie die gefrorenen Pfirsichstücke einzeln entnehmen möchten, legen Sie diese auf ein Küchenbrett oder ein Backblech und legen Sie dies in die Tiefkühltruhe. Sind die Pfirsichstücke gefroren, können Sie sie in Gefrierbeutel oder -dosen umfüllen.
Pfirsiche zum Einfrieren - (Foto: iStockphoto/Bruce Block)
Pfirsiche zum Einfrieren – (Foto: iStockphoto/Bruce Block)

Darum lohnt es sich

  • Wer einen eigenen Garten mit Pfirsichbaum hat, bekommt zur Ernte mehr Früchte, als er verbrauchen kann.
  • In der Hochsaison für Pfirsiche sind die Früchte billig zu haben. Ideal, um günstig einen gefrorenen Vorrat anzulegen.
  • Gefrorene Pfirsiche eignen sich wunderbar als Ergänzung für Desserts.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Eine Alternative ist das Einkochen von Pfirsichen.
  • Geben Sie vor dem Einfrieren etwas Zucker und Zitronensaft über die Früchte, damit diese ihre Farbe behalten.
  • Pfirsiche können auch püriert eingefroren werden. Dies bietet sich an, wenn die frischen Pfirsiche nicht mehr so fest sind. Auch in diesem Fall werden die Pfirsiche gehäutet und entsteint. Im Anschluss werden sie mit dem Pürierstab püriert.
  • Wenn Sie Pfirsiche einfrieren, halten diese sich etwa sechs bis neun Monate.
  • Mit einer längeren Kühlzeit wird die Frucht immer unansehnlicher und verliert auch an Geschmack.

Schreibe einen Kommentar