So frieren Sie Pfirsiche ein

In der Regel sollten zum Einfrieren nur frische Pfirsiche verwendet werden. Je fester sie sind, umso besser lassen sie sich in größeren Stücken eingefrieren. Doch sind sie zuvor zu häuten und zu entkernen. Denn sonst können im Laufe der Zeit auch im tiefgekühlten Zustand bittere Aromen an den Pfirsich abgeben werden. Daneben wird die Haut sehr zäh, was sie für die Zähne fast ungenießbar macht.

Pfirsiche richtig einfrieren

Die Frucht ist daher zunächst mit heißem Wasser zu überbrühen. Wurde die Haut zuvor eingekerbt, wird sie sich bereits ein wenig lösen und kann abgezogen werden. Der Pfirsich wird anschließend in Stücke geschnitten und von seinem Kern befreit.

Pfirsiche - (Foto: iStockphoto/Bruce Block)
Pfirsiche – (Foto: iStockphoto/Bruce Block)

Eine Möglichkeit wäre es, bereits diese einzelnen Stücke in einem Gefrierbeutel oder sogar in luftdichten Plastikbehältnissen einzufrieren. Wird ein wenig Zucker sowie Zitronensaft über die Früchte gegeben, behalten diese zudem ihre Farbe, statt nach einigen Wochen schon bräunlich anzulaufen.

Eine andere Möglichkeit ist es, die Stücke zu pürieren. Hierfür können auch weniger feste Pfirsiche genommen werden, die zuvor ebenfalls gehäutet und entkernt wurden. Diese lassen sich mit einem Pürierstab leicht zerkleinern. Je nach Wunsch kann das Obst auch eingekocht werden. Auf die Zugabe von Gewürzen sollte dabei aber zunächst verzichtet werden. Auch hier eignen sich luftdichte Plastikbecher am besten zum Einfrieren.

Ob generell Zucker zu dem Gefriergut gegeben werden sollte, hängt von dem späteren Verwendungszweck ab. Werden die Früchte nach dem Auftauen weiterverarbeitet, können Sie darauf verzichten. Wer jedoch die Pfirsiche anschließend etwa als Kompott verzehren möchte, kann bereits etwas Zucker sowie Zitronensaft beigeben.

Die Haltbarkeit des eingefrorenen Obstes liegt meist bei einem halben bis dreiviertel Jahr. Mit einer längeren Kühlzeit wird die Frucht jedoch immer unansehnlicher und verliert später auch an Geschmack. Dennoch lassen sich die Pfirsiche mit diesen Methoden auch nach einigen Monaten noch genießen. Ob als Kompott, Eis, Püree oder Kuchenbelag bleibt Ihnen überlassen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.