Schaumseife selber machen – so einfach geht es

Seit einiger Zeit gibt es Schaumseifespender in den Drogeriemärkten, die dafür sorgen, dass die Handwaschseife als Schaum aus dem Spender kommt. Besonders Kinder mögen diesen gerne und haben mehr Freude am Händewaschen. Leider sind die Spender aber schnell leer und recht teuer im Vergleich zu normaler flüssiger Seife. Wenn man einen leeren Schaumseifespender zuhause hat, kann man diesen ganz einfach auffüllen, wenn man weiß, wie es geht. Lesen Sie jetzt, wie Sie Schaumseife selber machen.

Das brauchen Sie für die Schaumseife

Folgende Dinge benötigen Sie, um die Schaumseife selber zu machen:

  • einen leeren Schaumseifespender (der sich aufschrauben lässt),
  • flüssige Handwaschseife,
  • Wasser.

Und so funktioniert es

  1. Öffnen Sie den leeren Schaumseifespender.
  2. Füllen Sie etwa ein Drittel des Spenders mit der Seife auf.
  3. Gießen Sie dann etwa zwei Drittel Wasser dazu.
  4. Achten Sie darauf, den Spender nicht zu voll zu machen, damit er sich noch schließen lässt ohne überzulaufen.
  5. Verschließen Sie den Seifenspender wieder.
  6. Schütteln Sie die Mischung gut durch, damit sich die Seife und das Wasser miteinander verbinden.
  7. Schon ist die Schaumseife fertig: Wenn man jetzt auf den Pumpknopf drückt, kommt die Seife als Schaum hinaus.

Umweltfreundlich: Durch das Nachfüllen der Seife schonen Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Denn anstatt jedes Mal einen neuen Seifenspender zu kaufen, können Sie Ihren Plastikmüll durch den Kauf von Nachfüllbeuteln reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren:
Händewaschen mit Kindern – fünf Tipps, die Spaß machen
So machen Sie Handwaschseife selber

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar