Verlauf des Internet-Browsers löschen

Wenn Sie beim Surfen eine Internet-Seite besuchen, wird deren Adresse im Verlauf gespeichert – egal, welchen Browser Sie benutzen. Das verrät natürlich anderen Benutzern Ihres Computers, wo Sie waren. Falls Sie das vermeiden möchten, sollten Sie den Verlauf löschen.

So löschen Sie den Verlauf des Firefox

Der Verlauf des Firefox wurde mit in die “Chronik” eingebaut. Die speichert nicht nur die besuchten Seiten, sondern auch Cookies und andere Daten.

So kommen Sie an die Chronik: Öffnen Sie Extras – Einstellungen – Datenschutz (auf dem Mac nehmen Sie Firefox – Einstellungen – Datenschutz).

Etwa in der Mitte der Dialogbox sehen Sie einen Link kürzlich angelegte Chronik. Klicken Sie darauf. Gleich darauf sehen Sie ein Dialogfenster zum Löschen der Datenspuren.

Dialogfenster in Firefox zum Löschen des Verlaufs
Dialogfenster in Firefox zum Löschen des Verlaufs

Zunächst wählen Sie in der Auswahlliste oben in der Dialogbox aus welchem Zeitraum Sie die Chronik löschen möchten. Mit Alles werden alle Spuren entfernt.

Um nur den Verlauf zu löschen, klicken Sie auf Details. Anschließend entfernen Sie alle Häkchen aus den Kästchen in der Liste. Nur der Haken in Besuchte Seiten & Download-Chronik darf stehen bleiben.

Mit Jetzt löschen werden die Daten komplett gelöscht.

Lesen Sie hier, wie Sie den Verlauf in Google Chrome löschen.

So löschen Sie den Verlauf des Internet Explorer

Im Internet-Explorer löschen Sie den Verlauf so: Öffnen Sie Extras – Internetoptionen – Allgemein.

Im Bereich Browserverlauf klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen…

Entfernen Sie alle Häkchen, nur das bei Verlauf bleibt stehen. Klicken Sie dann auf Löschen und der Verlauf ist verschwunden.

Dialogbox des Internet Explorer zum Löschen des Verlaufs
Dialogbox des Internet Explorer zum Löschen des Verlaufs

Um wirklich alle Spuren zu löschen, sollten Sie auch den DNS-Cache leeren.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar