Zwetschgen einkochen – so geht’s!

Zwetschgen einkochen ist ganz einfach. So lässt sich das leckere Obst auch noch lange nach der Ernte genießen. Wir verrraten Ihnen, wie das Einkochen funtioniert und was Sie dabei beachten müssen.

Zwetschgen einkochen - (Foto: iStockphoto/Magdalena Kucova)
Zwetschgen einkochen – (Foto: iStockphoto/Magdalena Kucova)

So kochen Sie Zwetschgen ein

  1. Wenn Sie Zwetschgen einkochen, verwenden Sie reife Früchte verwenden, die gewaschen, entkernt und halbiert sind. Je reifer das Obst ist, desto süßer ist das Endergebnis.
  2. Achten Sie darauf, dass mögliche Würmer in den Früchten entfernt sind  und dass keinerlei Faulstelle vorhanden ist.
  3. Verwenden Sie Einmachgläser oder Weckgläser zum Einkochen der Zwetschgen. Diese sollten entweder einen Schraubverschluss haben oder einen Deckel aus Glas mit Gummiring und einer Metallspange zum Festhalten des Deckels haben.
  4. Achten Sie darauf, dass die Gläser absolut sauber sind, damit das Eingemachte lange verzehrbar bleibt. Die Einmachgläser müssen absolut fettfrei sein und sollten vor dem Einmachen noch einmal heiß ausgespült werden.
  5. Zum Einkochen der Zwetschgen kochen Sie die geputzten und halbierten Früchte in Wasser auf, Zucker geben Sie je nach Bedarf dazu. Je reifer die Zwetschgen sind, desto weniger Zucker benötigen Sie. Als Faustregel gilt: Pro Kilogramm Früchte benötigen Sie 250 Gramm Zucker.
  6. Bei Zwetschgen ist Stangen-Zimt eine angenehme Würze. Allerdings sollten Sie den Zimt sparsam verwenden. Sparsam, damit der Eigengeschmack erhalten bleibt. Alternativ oder ergänzend können Sie auch 2 Gewürznelken dazu geben.
  7. Die Pflaumen werden maximal 5 Minuten gekocht, dann kann das Einmachgut in die Gläser gefüllt werden. Dabei füllen Sie das Glas zunächst halbvoll, um dem Glas ausreichend Zeit zum Erwärmen zu geben. Anschließend füllen Sie es bis unter den Rand auf und verschließen es sofort.
  8. Im Backofen, der auf 180 Grad vorgeheizt wurde, können die Gläser nun 30 Minuten bleiben, bis der Glasinhalt zu perlen beginnt. Danach sollen sie weitere 30 Minuten im ausgeschalteten Ofen bleiben. So sind die eingemachten Zwetschgen sicher verschlossen und verderben nicht so leicht.

Wie lange sind eingekochte Zwetschgen haltbar?

Wenn Sie Zwetschgen einkochen, sind diese ein halbes Jahr haltbar. So können Sie auch im Winter den leckeren Geschmack genießen!

Das könnte Sie auch interessieren: Zwetschgenbaum zurückschneiden

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.