Rote Bete einkochen – schnell und lecker

Rote Bete hat in den Herbstmonaten Saison. Reich an Vitaminen, Eisen und Kalium, ist sie nicht nur frisch ein besonders gesundes Gemüse, sondern auch eingekocht. Wir verraten Ihnen deswegen, wie Sie Rote Bete einkochen können.

Das brauchen Sie zum Einkochen

Zum Einkochen von Roter Bete brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 1 Kilogramm Rote Bete
  • 2 Liter Wasser
  • 3 große Äpfel
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • Pfefferkörner
  • ein Lorbeerblatt
  • Gewürznelken
  • etwas Weinessig und Zucker

Zum Lagern der eingelegten Roten Bete benötigen Sie außerdem Einmach- oder Schraubverschlussgläser.

Eingekochte Rote Bete - (Foto: iStockphoto/Dirk Ott)
Eingekochte Rote Bete – (Foto: iStockphoto/Dirk Ott)

Das könnte Sie auch interessieren: Grüne Bohnen einkochen – so geht’s!

Anleitung: Rote Bete einkochen

  1. Vor dem Einkochen sollten Sie die Gläser mit kochendem Wasser abkochen.
  2. Entfernen Sie alle Blätter von den Rote Bete-Knollen und waschen sie diese gründlich mit kaltem Wasser ab.
  3. Verwenden Sie zum Einkochen frisches und junges Gemüse, hier ist der Vitamingehalt am besten und die spätere Konsistenz ist nicht zu weich.
  4. Im nächsten Schritt wird etwas Salzwasser zum Kochen gebracht.
  5. Geben Sie die Rote Bete dazu, lassen Sie diese kurz aufkochen und anschließend bei geringer Temperatur garen.
  6. Nach etwa 1,5 Stunden wird die Rote Bete aus dem Salzwasser genommen und unter kaltem Wasser kurz abgeschreckt.
  7. Sobald die Rote Bete-Knollen abgekühlt sind, können sie geschält und in Scheiben geschnitten werden.
  8. In der Zwischenzeit können Sie die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Im Anschluss waschen und schneiden Sie die Äpfel.
  9. Bereiten Sie einen Sud vor, indem Sie 3/8 Liter Weinessig, einen halben Liter Wasser und etwa 80 Gramm Zucker aufkochen.
  10. Füllen Sie die Rote Bete zusammen mit den Zwiebeln und Äpfeln in die vorbereiteten Gläser. Ergänzen Sie die Mischung um Pfefferkörner, einige Gewürznelken und einem Lorbeerblatt.
  11. Die Gläser werden dann mit dem aufgekochten Sud aufgefüllt und mit den Gummis oder dem Schraubdeckel verschlossen.
  12. Zum Schluss geben Sie etwas Wasser in eine Fettpfanne und stellen die Gläser hinein. Achten Sie darauf, dass die Gläser freistehen und weder einander noch die Wände der Pfanne berühren.
  13. Stellen Sie die Fettpfanne dann in den Backofen. Bei 175 Grad Ober- und Unterhitze wird die Rote Bete aufgekocht, bis in den Gläsern kleine Bläschen sichtbar sind. Reduzieren Sie danach für etwa 90 Minuten die Temperatur auf 150 Grad.
  14. Anschließend können Sie den Backofen ausschalten und die Rote Bete weitere 30 Minuten im Backofen ziehen lassen.
  15. Ist die Rote Bete gut eingekocht und luftdicht verschlossen, ist sie ungeöffnet jahrelang haltbar und schmackhaft. Nach dem Öffnen sollte sie aber bald verzehrt werden.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar