Folgen Sie uns bei Facebook Folgen Sie uns bei Youtube

Fruchtfliege Makroaufnahme

NERVENSÄGEN IM SOMMER:


EOS 5D III

FOTOGRAFIEREN:


Rigips-Dübel

TIPPS FÜR HEIMWERKER:

Schrauben und Bohren

Bodenarbeit!

Cool am Pool!

Beim Formatieren bereiten Sie die Festplatte darauf vor, mit der Windows-Version zusammenzuarbeiten, die Sie auf Ihrem Computer installiert haben. So legen Sie ein Ordnungssystem an, damit Windows seine Daten speichern kann.

Notwendig wird das Formatieren immer dann, wenn:

  • sie ein neues Betriebssystem aufspielen wollen, das ein anderes Dateisystem verwendet. Auch SSDs, SD-Karten, Compact-Flash-Karten oder USB-Sticks brauchen eine Formatierung, um mit Windows zusammen zu arbeiten. 
  • sie alle vorhandenen Daten auf der Festplatte löschen wollen, um danach neue Daten aufzuspielen. Auch vor der Neuinstallation eines Betriebssystems kann das Formatieren sinnvoll sein.
  • wenn Sie Windows nach einem Virenbefall neu installieren möchten. Mit der Formatierung stellen Sie sicher, dass keine Virenreste mehr übrig bleiben.

Achtung: Wenn Sie Ihre Festplatte formatieren, gehen alle Daten darauf verloren. Deshalb wird das Formatieren auch dazu verwendet, eine Festplatte schnell zu leeren und alle Daten darauf zu löschen.

Wichtig: Die Partition, auf der Windows liegt (meist ist das C:) können Sie nicht direkt aus Windows heraus formatieren. Statt dessen booten Sie mit der Windows CD und wählen die Wiederherstellungskonsole. Dort steht Ihnen der Befehl Format zur Verfügung. Mehr dazu hier: Laufwerk C: formatieren.

Windows 7: Festplatte schnell formatieren

Der schnellste Weg, einen Datenträger in Windows 7 zu formatieren führt über das Kontextmenü. Und der geht so:

Klicken Sie auf Start und anschließend auf Computer.

Danach sehen Sie die auf Ihrem Rechner verfügbaren Laufwerke. Falls das von Ihnen gewünschte Laufwerk nicht dabei ist, muss es möglicherweise initialisiert werden. In dem Fall müssen Sie über die Datenträgerverwaltung gehen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, die Sie formatieren möchten.

ACHTUNG: Laufwerk C können Sie auf diese Weise nicht formatieren! (siehe hier)

Wählen Sie dann aus dem Kontextmenü Formatieren.

Als nächstes sehen Sie das Formatierungsmenü des Datenträgers.

Formatierungs-Dialogfenster in Windows 7

Geben Sie hier - wenn Sie wollen - eine Bezeichnung für den Datenträger ein. Im Normalfall lassen Sie die Schnellformatierung aktiviert. Nur bei Problemen mit der Festplatte schalten Sie diese Option aus. Danach klicken Sie auf Starten.

Namen für Datenträger eingeben und Starten klicken

Bestätigen Sie die nachfolgende Warnung mit Ok.

Nach kurzer Zeit ist die Formatierung der Festplatte abgeschlossen.

 

Windows 7: Festplatte formatieren mit Datenträgerverwaltung

Möchten Sie eine Partition Ihrer Festplatte oder eine extern angeschlossene Harddisk formatieren, dann verwenden Sie die Datenträgerverwaltung der Systemsteuerung.

Am schnellsten gelangen Sie dorthin durch die Eingabe von "festplatte" im Suchfeld des Startmenüs von Windows 7. Aus der Ergebnisliste wählen Sie den Eintrag Festplattenpartitionen erstellen und formatieren.

Identifizieren Sie zuerst die gewünschte Festplatte. Die Geräte sind bei Windows durchnummeriert und tragen Namen wie Datenträger 1. Die Platten sind vielleicht in mehrere Laufwerke mit eigenen Buchstaben unterteilt. Diese Volumes oder Partitionen tragen in der Ansicht detr Datenträgerverwaltung jeweils den aktuellen Laufwerksbuchstaben.

Das Format auswählen

Haben Sie die gewünschte Partition dingfest gemacht, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Formatieren aus.

Datenträgerverwaltung Formatieren

Nun erscheint ein Dialog mit verschiedenen Optionen zum gewünschten Vorgang. Die Schnellformatierung sollten Sie bei alten oder Festplatte zweifelhafter Haltbarkeit abwählen. Dann dauert es zwar länger, aber Windows prüft die Festplatte während der Formatierung auf Fehler.

Bei Dateisystem wählen Sie NTFS, wenn lediglich Ihr Windows 7 auf den Datenträger zugreifen soll und FAT32 oder exFat, wenn es sich um eine tragbare Festplatte handelt, die Sie auch einmal an anderen Computern nutzen möchten, etwa an einem Mac. (Achtung: FAT32 geht von Haus aus nur für Datenträger bis 32 GByte Größe. Siehe auch: So formatieren Sie unter Windows FAT32-Partitionen über 32 GByte).

Nachdem Sie auf OK gedrückt haben, startet der Vorgang und zeigt einen Verlaufsbalken über den seinen Fortschritt an.

Windows 8: Neue Festplatte formatieren

Zunächst starten Sie die Datenträgerverwaltung von Windows 8 (siehe So finden Sie die Datenträgerverwaltung in Windows 8). Danach sehen Sie ein Fenster wie dieses:

Ganz unten sehen Sie in unserem Beispiel auch schon den nicht formatierten Datenträger.

Falls Sie die Festplatte bereits verwenden und neu formatieren wollen, lesen Sie hier weiter.

1. Neues Volume erzeugen und formatieren

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Datenträger und wählen Sie Neues einfaches Volume.

Klicken Sie im danach erscheinenden Assistenten auf Weiter und wählen Sie die Größe des Volumes. Im Normalfall belassen Sie es bei der Voreinstellung und klicken auf Weiter.

Jetzt bekommt das neue Volume noch einen Laufwerksbuchstaben und Sie klicken wieder auf Weiter.

Jetzt bietet Ihnen Windows 8 gleich an, das neu erzeugte Volume zu formatieren. In der Regel verwenden Sie auch hier die Voreinstellungen. In Volumebezeichnung geben Sie einen Namen für die Festplatte ein.

Mit Klicks auf Weiter und Fertig stellen startet die Formatierung des neuen Volumes.

Windows 8: Bereits verwendete Festplatte formatieren

Um eine Platte zu formatieren, die Sie bereits im Einsatz haben, ist nicht so viel Aufwand notwendig.

Falls noch nicht geschehen, öffnen Sie die Datenträgerverwaltung (so geht's) und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, das Sie neu formatieren möchten.

Wählen Sie dann Formatieren. Anschließend geben Sie einen neuen Namen für das Volume ein und klicken auf Ok.

Danach bestätigen Sie die Formatierung noch einmal und haben nach wenigen Sekunden einen leeren Datenträger.

So formatieren Sie die Festplatte in Windows XP

Die Festplatte formatieren Sie unter Windows XP, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz klicken und anschließend Verwalten wählen.

Klicken Sie dann auf die Datenträgerverwaltung. Hier finden Sie die Festplatten und Laufwerke, die Sie formatieren können.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Partition und wählen Sie Formatieren. Dann kann es losgehen. Als Dateisystem sollten Sie NTFS verwenden, so lange Sie die Festplatte ausschließlich mit Windows verwenden. Für den Datenaustausch mit dem Mac oder mit Linux verwenden Sie am besten das Dateisystem FAT 32. Mehr dazu unter Festplatte formatieren mit FAT32.

Achtung: Alle Daten auf der betreffenden Partition gehen beim Formatieren der Festplatte verloren.

Falls die Fehlermeldung "Sie können dieses Volume nicht formatieren." erscheint, haben Sie versucht, die Festplatte zu formatieren, auf der sich Windows selbst befindet. Das geht nicht so ohne weiteres.

Videoanleitung: Festplatte formatieren in Windows XP



Kommentare 0 bis 5 von 228 Kommentaren   >>

formatieren xp nicht aus win heraus ? eine Anweisung oder ein verweis ! würde es leichter machen.
[bendrien@web.de | 03.06.2015] Antworten

@L: Wie sonst ;)
[Martin (Tippscout.de) | 26.08.2014] Antworten

Elwood und Jake? :D
[L | 26.08.2014] Antworten

@Lexla: Klick auf den Datenträger und dann steht darunter so was. Da musste draufklicken und dann kommst ein die erweiterten Optionen :)
[Jannik | 24.08.2014] Antworten

Hallo ich verzweifele noch .vielleicht kann mir jemand weiterhelfen u zwar wenn ich meine windows 7 cd einlege u gebe Land ein dann installieren drücke kommt dann die Frage update machen lassen od. Nicht (hatte schon beides probiert)danach Benutzer . Wähle dann die Lizenzvereinbarung bestättige. Und dann die spalte zum formatieren doch bei mir steht nirgens formatieren sondern nur aktualisieren u Treiber Updates also geht es ab hier für mich nicht mehr weiter ! Tausend dank
[Lexla | 20.08.2014] Antworten

Kommentare 0 bis 5 von 228 Kommentaren   >>

Ihr Kommentar:


Name:



Aktualisiert am: 12.08.2015
Bildnachweis: Martin Goldmann

 
Schließen
screenshot windows

Mehr dazu:

So machen Sie in Windows 7 und Windows 8 ein Bildschirmfoto

Weiterlesen...