So legen Sie köstliche Karotten ein

Karotten sind ein schmackhaftes Gemüse – leider gibt es sie nicht immer frisch aus der Region. Deshalb lohnt es sich, Karotten in der Saison einzulegen. So haben Sie einen leckeren Vorrat. 

Vorbehandlung der Karotten

Achten Sie beim Einkauf auf das Alter. Die einzulegenden Karotten sollten Marktfrische besitzen und dabei nicht zu groß sein. 

Bei einzulegenden Karotten reicht es aus, sie zu waschen und zu schälen. Entfernen Sie mit einem Messer eventuell vorhandenes Kraut und auch den grünen Teil am Stumpf.

Je nach Rezept werden Karotten in gleichmäßige Scheiben oder dünne Stifte geschnitten. Junge Karotten werden gern im Ganzen eingelegt.

Eingelegte Karotten im Glas - (Foto: iStockphoto/Susan H. Smith)
Eingelegte Karotten im Glas – (Foto: iStockphoto/Susan H. Smith)

Arten der Zubereitung

Es gibt verschiedene Arten des Einlegens. Wünschen Sie sich bei Ihren Karotten einen möglichst großen Eigengeschmacksanteil, verwenden Sie möglichst wenig Essig und stark aromatisierende Kräuter.

Besonders geschmacksunterstützend ist Weinbrandessig. Pikant sind Rezepte mit Ingwer, Chilli und Kardamon. Beigefügte Kräuter und Gewürze bleiben in aller Regel ganz und werden nicht klein geschnitten. Bei den meisten Rezepten wird nach Zubereitung im Topf und Zubereitung im Glas unterschieden.

Zubereitung im Topf

Bei der Zubereitung im Topf werden die Karotten zusammen mit allen Zutaten schonend gegart und dann in die Einweggläser geschüttet.

Bei dieser Art der Zubereitung ist darauf zu achten, dass die Karotten nicht zu weich werden, da sie im Glas weiter nachziehen.

Zubereitung im Glas

Bei der Zubereitung im Glas werden die einzulegenden Karotten mit einem fertigen, zirka 80 Grad heißen Sud übergossen. Bei dieser Zubereitungsart bleiben die Karotten fester.

Wichtig ist hier, dass der Sud aufgekocht ist und bei etwa 80 Grad übergossen wird, damit das Eingelegte keimfrei ist und im Glas garen kann. Kräuter und Gewürze können so auch ihr volles Aroma entfalten. 

Benutzen Sie die richtigen Gefäße

Es eigenen sich grundsätzlich alle luftschließende Einweggläser mit Schraub- und Kippverschluss. Achten Sie darauf, dass sich die Öffnung nicht zu stark verjüngt, damit das Eingelegte einfach zu entnehmen ist.

Um Gärung und Schimmelbildung zu vermeiden, verwenden Sie saubere und keimfreie Gläser.

Das Einwegglas stellen Sie auf eine feuchte Unterlage, um die Wärme abzuführen. Sie verhindern damit, dass das Glas beim Einfüllen der heißen Flüssigkeit zerbricht. Hierfür eignen sich besonders gut Geschirrtücher, die Sie ausreichend mit kaltem Wasser tränken.

 Die Gefäße werden unmittelbar nach dem Einfüllen der Flüssigkeit geschlossen. 

Haltbarkeit eingelegten Karotten

Je nach Art der Bearbeitung, können eingelegte Karotten mehrere Jahre haltbar bleiben, verlieren dabei aber an Farbe und Eigengeschmack.

Am meisten Freude haben Sie, wenn Sie Ihr Eingelegtes in einem Zeitraum von 4 bis 6 Monaten verzehren. Die Karotten können in dieser Zeit die beigefügten Aromen ausreichend aufnehmen.

So schmecken die eingelegten Möhren

Der Geschmack des eingelegten Gemüses ist stark von den beigefügten Aromen und der Aufbewahrungszeit abhängig. Pfefferkörner und Zwiebeln unterstützen hier den natürlichen, leicht pfeffrig-erdigen Geschmack von Karotten.

Bei Rezepten, in denen vor allem mit Lorbeer, Salbei und Essig gearbeitet wird, schmecken die Karotten besonders erfrischend und ergänzen sich gut zu gehaltvollen Mahlzeiten.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.