Karotten einlegen – im Topf oder im Glas

Eingelegte Karotten sind nicht nur lecker, sondern auch sehr einfach herzustellen. Lesen Sie jetzt alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie Karotten einlegen möchten.

Eingelegte Karotten im Glas - (Foto: iStockphoto/Susan H. Smith)
Eingelegte Karotten im Glas – (Foto: iStockphoto/Susan H. Smith)

So legen Sie Karotten ein

  1. Wenn Sie Karotten einlegen möchten, sollten Sie nur frische Exemplare verwenden.
  2. Bevor es ans Einlegen geht, waschen Sie die Karotten gründlich und schälen Sie sie im Anschluss.
  3. Entfernen Sie das Möhrengrün und den grünen Teil am Stumpf.
  4. Junge Karotten können Sie im Ganzen einlegen.
  5. Größere Exemplare schneiden Sie in Scheiben oder in Stifte.
  6. Um die Karotten haltbar zu machen, wird Essig zum Einlegen verwendet. Dieser verhindert, dass sich Mikroorganismen vermehren.
  7. Zu dem Essig kommen Gewürze nach individuellem Geschmack.
  8. Beigefügte Kräuter und Gewürze bleiben in aller Regel ganz und werden nicht klein geschnitten.
  9. Bei den meisten Rezepten wird nach Zubereitung im Topf und Zubereitung im Glas unterschieden.
  10. Bei der Zubereitung im Topf werden die Karotten zusammen mit allen Zutaten schonend gegart und dann in die Einweggläser geschüttet. Bei dieser Art der Zubereitung ist darauf zu achten, dass die Karotten nicht zu weich werden, da sie im Glas weiter nachziehen.
  11. Bei der Zubereitung im Glas werden die Karotten nur mit einem Sud aus Essig und Gewürzen übergossen. Bei dieser Zubereitungsart bleiben die Karotten fester. Der Sud  wird aufgekocht und bei etwa 80 Grad über die Karotten gegossen, damit das Eingelegte keimfrei ist und im Glas garen kann.
  12. Stellen Sie die Einweggläser zum Befüllen auf eine feuchte Unterlage (zum Beispiel in Wasser getränkte Geschirrtücher), um die Wärme abzuführen. Andernfalls zerbrechen die Gläser beim Einfüllen der heißen Flüssigkeit leicht.
  13. Verschließen Sie die Gläser unmittelbar nach dem Einfüllen der Flüssigkeit.
  14. Zum Karotten einlegen eignen sich grundsätzlich alle luftschließenden Einweggläser mit Schraub- und Kippverschluss. Um Gärung und Schimmelbildung zu vermeiden, verwenden Sie nur saubere und keimfreie Gläser.

Das könnte Sie auch interessieren: Karotten einkochen – so geht’s

Gewürze zum Einlegen

  • Wenn Sie möglichst viel Eigengeschmack der Karotten bewahren möchten, verwenden Sie nicht soviel Essig und verzichten Sie auf stark aromatisierende Kräuter.
  • Pikant werden eingelegte Karotten mit Ingwer, Chilli oder Kardamon.
  • Pfefferkörner und Zwiebeln unterstützen den natürlichen, leicht pfeffrig-erdigen Geschmack von Karotten.
  • Lorbeer und Salbei sorgen für einen frischen Geschmack

Wie lange halten sich eingelegte Karotten?

Je nach Art der Bearbeitung, können eingelegte Karotten mehrere Jahre haltbar bleiben, verlieren dabei aber an Farbe und Eigengeschmack. Am meisten Freude haben Sie, wenn Sie Ihr Eingelegtes in einem Zeitraum von 4 bis 6 Monaten verzehren. Die Karotten können in dieser Zeit die beigefügten Aromen ausreichend aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar