Pudding ohne Klumpen anrühren

Die Zubereitung von Pudding ist eigentlich sehr einfach. Es gibt nur eine kleine Hürde: das Puddingpulver muss sich richtig auflösen, damit die Süßspeise klumpenfrei ist. Lesen Sie jetzt, wie Sie Pudding ohne Klumpen anrühren.

Die besten Tricks für Pudding ohne Klumpen

Klümpchen im Pudding entstehen, wenn sich das Puddingpulver bzw. die Speisestärke (bei der Zubereitung ohne Pulver) nicht richtig in der Milch auflöst. Das Pulver wird separat in einem Teil Milch angerührt und erst später in die kochende Milch eingerührt. Mit diesen Tipps kochen Sie Ihren Pudding ohne Klumpen:

  1. Geben Sie den Zucker zu dem Pulver und mischen Sie beides, bevor Sie das Puddingpulver in die Milch einrühren.
  2. Geben Sie das Puddingpulver in die Milch und nicht andersherum. So löst es sich besser auf, wie wenn Sie die Milch auf das Pulver gießen.
  3. Verwenden Sie zum Einrühren einen Schneebesen.
  4. Verwenden Sie zum Einrühren eine Tasse oder eine Schüssel mit gerundetem Boden. Hat das Gefäß Kanten am Boden, setzt sich das Pulver darin ab und lässt sich nur schlecht verrühren.
  5. Wenn die Milch aufkocht, nehmen Sie sie von der Platte und warten einen Moment. Sobald die Milch wieder zurückgesunken ist und keine Blasen mehr aufsteigen, gießen Sie das angerührte Puddingpulver langsam unter ständigem Rühren in die Milch. Wichtig ist, dass Sie nicht die ganze Masse auf einmal hineingießen, da sich sonst Klumpen bilden würden.
  6. Haben Sie das Puddingpulver untergerührt, stellen Sie den Topf wieder auf die Platte und rühren solange weiter, bis die Masse noch einmal aufgekocht ist. Dann nehmen Sie den Pudding vom Herd und schalten die Platte aus. Der Pudding ist fertig und muss nur noch etwas abkühlen. Am schnellsten geht das, wenn Sie ihn in eine kalt ausgespülte Schüssel gießen und diese Schüssel in kaltes Wasser stellen.
schokoladenpudding-ohne-pulver
Pudding ohne Klumpen.

Tipp: Wer wenig Zeit hat, kann den Pudding auch in der Mikrowelle zubereiten.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.