Darum sollten Sie frische Ananas und Milch nicht zusammen verzehren

Ananas und Milch vertragen sich nicht. Deswegen sollte man frische Ananas nicht mit Milch oder Milchprodukten mischen. Der Grund: In frischen Ananas ist Bromelain, ein Enzym, das sich nicht mit Milch verträgt.

Bromelain spaltet Eiweiß in Aminosäuren und Peptide. Das ergibt einen bitteren Geschmack.

Abhilfe schafft das Verwenden von Dosen-Ananas oder das kurze Kochen der Fruchststücke mit etwas Zucker. Durch die Erhitzung, die auch die Dosenware hinter sich hat, werden die Enzyme zerstört. Allerdings zerstört das Erhitzen auch wertvolle Vitamine.

Eine bessere Alternative ist, die Ananas ganz frisch zur Milch oder zum Joghurt hinzuzugeben. Dann können Sie die Mischung verzehren, bevor sich der bittere Geschmack durchsetzt.

Im Zweifelsfall nehmen Sie aber lieber frische Früchte und verzichten auf die Milch. Denn das Enzym ist recht gesund. Es wirkt entzündungshemmend und regt die Verdauung an.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar