Mac Autostart: Programme automatisch beim Hochfahren starten

Mit dem Mac Autostart lösen Sie ein Problem: Wer immer wieder mit denselben Programmen arbeitet, möchte sie nicht bei jedem Start von Hand laden. Das ist dank der Autostart-Funktion nicht mehr notwendig. Über die so genannten Anmeldeobjekte können Sie im Handumdrehen Programme wie Mail, Kalender oder Skype automatisch starten.

Mac Autostart konfigurieren

Um ein oder mehrere Programme automatisch zu starten gehen Sie so vor:

1. Klicken Sie auf die Systemeinstellungen Ihres Mac.

2. Wählen Sie in den Systemeinstellungen das Symbol Benutzer & Gruppen.

Systemsteuerung - Benutzer und Gruppen öffnen
Systemsteuerung – Benutzer und Gruppen öffnen

3. Je nach Benutzer lassen sich unterschiedliche Programme für den automatischen Start wählen. Achten Sie also darauf, dass Sie den richtigen Benutzer wählen, falls Sie auf Ihrem Mac mehrere User eingerichtet haben.

4. Klicken Sie in der Benutzerübersicht auf Anmeldeobjekte.

Anmeldeobjekte auswählen
Anmeldeobjekte auswählen

5. Als nächstes sehen Sie das Fenster mit den Anmeldeobjekten. Gut möglich, dass hier schon Programme eingetragen sind. Im Beispiel fangen wir aber mit einem leeren Fenster an.

6. Unterhalb der Liste sehen Sie zwei Schaltflächen. Klicken Sie auf das Pluszeichen, um ein Programm zur Autostart-Liste hinzuzufügen.

Auf das Pluszeichen klicken
Auf das Pluszeichen klicken

7. Wechseln Sie dann in den Programm-Ordner Ihres Mac und wählen Sie das Programm aus, das beim nächsten Start automatisch mit geladen werden soll. Anschließend klicken Sie auf Hinzufügen.

Programm anwählen und auf Hinzufügen klicken
Programm anwählen und auf Hinzufügen klicken

8. Übrigens können Sie bei gedrücker Befehlstaste [cmd] auch mehrere Programmnamen anklicken und damit mehrere Startprogramme hinzufügen.

Auch mehrere Programme anwählbar
Auch mehrere Programme anwählbar

Autostart per Drag & Drop

Ein anderer Weg, Programme in die Autostart-Liste zu bekommen ist per Drag & Drop. Öffnen Sie wie oben beschrieben die Liste der Anmeldeobjekte und daneben ein Finder-Fenster. Öffnen Sie im Finder den Programme-Ordner und ziehen Sie die Programme auf die Liste. Damit werden auch die dem Autostart-Mechanismus hinzugefügt.

Hinzufügen von Anmeldeobjekten per Drag and Drop
Hinzufügen von Anmeldeobjekten per Drag and Drop

Autostart via Dockleiste

Ein weiterer Weg führt über die Dockleiste Ihres Mac und die hier abgelegten Programme. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Symbole.

Dann wählen Sie Optionen – Bei der Anmeldung öffnen. Mit dem nächsten Start Ihres Mac lädt das entsprechende Programm auch automatisch.

Programme aus dem Dock heraus automatisch starten
Programme aus dem Dock heraus automatisch starten

Beim nächsten Start alles Laden

Natürlich gibt es auch die Option, beim Herunterfahren des Computers “Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen” zu wählen. Aber die öffnet wirklich wieder alle Programme – auch das Grafikprogramm, die Videoschnitt-Software und so weiter. Ich finde den Weg über den Autostart-Ordner aber einfacher und besser zu kontrollieren.

Option zum Öffnen aller Programme nach dem Neustart
Option zum Öffnen aller Programme nach dem Neustart

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.