Zwiebeln einfrieren – so geht’s!

Häufig benötigt man zum Kochen nur eine halbe Zwiebel. Die andere Hälfte ist zu schade zum Wegwerfen. Gut, dass man Zwiebeln einfrieren kann. Wir verraten Ihnen, wie’s geht!

 

Eine rote und eine gelbe Zwiebel - (Foto: iStockphoto/Marek Mnich)
Eine rote und eine gelbe Zwiebel – (Foto: iStockphoto/Marek Mnich)

Tiefgefrorene Zwiebeln haben eine Haltbarkeit von bis zu einem Jahr.

Anleitung: Zwiebeln einfrieren in Eiswürfelbehältern

  1. Schneiden Sie die Zwiebeln, die Sie einfrieren möchten, in kleine Stücke.
  2. Geben Sie die klein geschnittenen Zwiebeln portionsweise in Eiswürfelbehälter.
  3. Legen Sie die Eiswürfelbehälter in das Gefrierfach beziehungsweise in die Gefriertruhe.
  4. Kleben Sie einen Aufkleber mit dem Datum, wann die Zwiebeln eingefroren wurden, auf die Eiswürfelformen.
  5. Bedienen Sie sich bei Bedarf an Ihrem eingefrorenen Zwiebelvorrat und verbrauchen Sie diesen innerhalb von einem Jahr.

Das Einfrieren der Zwiebeln in Eiswürfelbehältern ist besonders praktisch, da sie gleich die richtige Portionsgröße für Suppen und Co haben. Außerdem lassen sich die gefrorenen Zwiebelwürfel sehr leicht entnehmen. Wenn Sie die eingefrorenen Zwiebeln verwenden möchten, können Sie sie einfach unaufgetaut in den Topf beziehungsweise die Pfanne geben.

Wussten Sie, dass Zwiebeln ein tolles Hausmittel gegen Husten sind?

Anleitung: Zwiebeln auf einem Backblech einfrieren

  1. Schneiden Sie die Zwiebeln, die Sie einfrieren möchten, in Ringe oder Stücke.
  2. Breiten Sie die klein geschnittenen Zwiebeln auf einem sauberen Backblech oder Tablett aus.
  3. Achten Sie darauf, dass die Zwiebelstücke nicht übereinander liegen. Liegen diese einzeln, lassen sie sich später besser portionieren.
  4. Legen Sie das Backblech oder das Tablett in das Gefrierfach beziehungsweise in die Gefriertruhe.
  5. Holen Sie es spätestens nach einer Stunde aus der Gefriertruhe heraus.
  6. Füllen Sie nun die gefrorenen Zwiebelstücke oder Zwiebelringe in geeignete Gefäße beziehungsweise in Gefrierbeutel.
  7. Benutzen Sie pro Portion ein Gefäß oder einen Gefrierbeutel.
  8. Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie die Luft aus dem Gefäß beziehungsweise den Gefrierbeutel absaugen, damit ein Vakuum entsteht.
  9. Verschließen Sie die Gefäße jeweils mit einem Deckel und die Gefrierbeutel mit einem herkömmlichen Clip.
  10. Notieren Sie auf den Gefäßen beziehungsweise Beuteln, wann Sie die Zwiebeln eingefroren haben.
  11. Bedienen Sie sich bei Bedarf an Ihrem eingefrorenen Zwiebelvorrat und verbrauchen Sie diesen innerhalb von einem Jahr.

Tipp: Verwenden Sie die eingefrorenen Zwiebeln zum Kochen. Roh sollten Sie Zwiebeln immer frisch genießen, da sie so am besten schmecken.

 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.