Juckpulver selber machen

Wenn Sie jemandem einen Streich spielen und Juckpulver machen wollen, verwenden Sie dafür Hagebutten. Natürlich gibt es Juckpulver auch im Scherzartikelladen, aber Juckpulver selber machen ist ein Spaß für sich.

Juckpulver wird aus Hagebutten gemacht

Hagebutten wachsen in Hecken an sonnigen Stellen, oftmals an Wald- und Wiesenrändern. Ihr süßsaures Fruchtfleisch ist vitaminreich. Daneben enthält die Hagebutte feine Nüsschen, die mit sehr feinen Härchen bedeckt sind. Die Härchen wiederum haben winzige Widerhaken, die den Juckreiz hervorrufen.

Achtung: Das hergestellte Juckpulver kann in seltenen Fällen allergisch wirken.

Um gutes Juckpulver zu erhalten, müssen die Früchte reif sein, was an ihrer knallroten Farbe erkennbar ist. Auch sind die reifen Hagebutten dick und rund.

Reife Hagebutten, eine davon ist aufgeschnitten - (Foto: iStockphoto/Marek Mnich)
Reife Hagebutten, eine davon ist aufgeschnitten – (Foto: iStockphoto/Marek Mnich)

Eigentlich müsste es eher Juckkerne heißen

Die gesammelten Hagebutten werden mit einem kleinen, scharfen Schälmesser vorsichtig aufgeschnitten, die weißlichen kleinen Kerne werden mit einem Teelöffel herausgekratzt und kommen in eine bereit stehende Schüssel.

Die Härchen mit den Widerhaken an den Kernen sind deutlich erkennbar, sie müssen völlig freiliegen, damit wirklich gutes Juckpulver entsteht. Daher werden die Kerne restlos von eventuellen Fruchtrückständen befreit.

Dann stellen Sie die Schüssel mit den Kernen in die Sonne oder, bei schlechtem Wetter, auf eine Heizung. Auch eine reine Lufttrocknung ohne Wärmezufuhr ist möglich. Mit Sonne oder Wärme dauert das Trocknen etwa drei bis vier Stunden, ansonsten rund sieben bis acht Stunden.

Das große Krabbeln kann beginnen

Die getrockneten Hagebuttenkerne werden in ein kleines Beutelchen umgefüllt, nun ist das Juckpulver fertig. Um jemanden zu foppen, werden einige der Kerne genommen und demjenigen in den Kragen geschüttet, der sich danach tüchtig jucken wird.

Aber Vorsicht: Die Person sollte nicht allergisch gegen Rosa rugosa (Rosengewächse) beziehungsweise Ascorbinsäure (Vitamin C) sein.

Bestseller Nr. 1
Felco Schere Nr.2 Gartenschere
  • manuelle Spitzenbaum-, Reb-, Gartenschere
  • empfohlen für alle Arten von Schneiden
  • kunststoffüberzogene Griffe

Schreibe einen Kommentar