So braten Sie Spiegeleier

Wie macht man ein Spiegelei? Und welche Varianten gibt es beim Spiegeleier braten. Hier sind Rezepte und Anleitung.

Das brauchen Sie für ein Spiegelei

  • 1-2 TL Butter oder Pflanzenöl
  • Möglichst frisches Ei
  • eine Prise Salz
  • eine Pfanne (möglichst beschichtet)

So braten Sie ein Spiegelei

  1. Drehen Sie den Herdplatte etwa auf halbe Hitze.
  2. Geben Sie die Butter in die Pfanne und lassen sie sie erhitzen bis sie schäumt. (Alternativ nehmen Sie etwas Pflanzenöl und warten, bis das Öl heiß ist).
  3. Schlagen Sie das Ei am Rand der Pfanne oder mit einem Messer auf und geben Sie es in die Pfanne.
  4. Lassen Sie das Ei drei, vier Minuten lang braten. Wenn Sie das Eidotter fester mögen, verwenden Sie einen Deckel.
Spiegeleier in Pfanne - (Foto: Martin Goldmann)
Spiegeleier in Pfanne – (Foto: Martin Goldmann)

Spiegelei cross braten

  1. Drehen Sie die Herdplatte etwa auf Dreiviertel der Hitze.
  2. Geben Sie etwas Sonnenblumenöl in die Pfanne und lassen Sie es heiß werden.
  3. Geben Sie dann das Ei in die Pfanne und lassen Sie es ein paar Minuten braten.

Die große Hitze sorgt dafür, dass das Ei unten schon recht cross wird, während es oben gerade durch ist. Falls Sie merken, dass die Oberseite des Spiegeleis nicht rechtzeitig gerinnt, geben Sie für kurze Zeit einen Deckel auf die Pfanne. Der hält die Hitze in der Pfanne und sorgt dafür, dass auch die Oberseite des Spiegeleis gut durch wird.

Spiegeleier wenden

  • Das normale Spiegelei wird hierzulande “Sunny side up” gegessen. Die Sonnenseite ist also oben. Das bedeutet, dass das Eigelb auf dem Teller oben ist.
  • Sehr lecker ist aber auch die Variante “Sunny side down”. Das bedeutet, dass das Spiegelei beim Braten kurz vor Schluss noch einmal gewendet wird. Dadurch wird die Oberseite auch noch kurz durchgegart. Probieren Sie es einfach mal aus.
  • Falls Sie Probleme haben, die Eier zu wenden, verwenden Sie noch einen zweiten Pfannenwender. Greifen Sie dann von beiden Seiten unter das Ei und drehen es zu sich hin um. Achten Sie dabei darauf, dass kein Fett spritzt. Mit eine wenig Übung haben Sie das Wenden schnell heraus.

Wann und wo salzen?

Wenn Sie möchten, salzen und pfeffern Sie Ihr Spiegelei einfach wo Sie möchten. Kleiner optischer Nachteil: Salz auf dem Eigelb hinterlässt leichte Verfärbungen.

Wenn Sie das stört, können Sie es auch so machen: Trennen Sie Eigelb und Eiweiß. Salzen Sie das Eiweiß und geben Sie es in die Pfanne mit dem Öl. Warten Sie ein paar Sekunden und geben Sie dann das Eigelb hinzu.

Formen für Spiegeleier

  • Wer es besonders hübsch mag, besorgt sich Förmchen für Spiegeleier.
  • Die gibt es rund, herzförmig oder in anderen Formen.
  • Legen Sie die Form in die Pfanne mit hinein und braten Sie darin das Ei wie gewohnt.
  • Achten Sie aber darauf, dass die Formen für beschichtete Pfannen geeignet sind.



Schreibe einen Kommentar