Gemüse einfrieren – was Sie wissen müssen

Die meisten Gemüsesorten lassen sich problemlos einfrieren. Einige davon müssen aber vorher blanchiert werden. Lesen Sie jetzt alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie Gemüse einfrieren möchten.

Gemüse vorm Einfrieren blanchieren

Bei festen Gemüsesorten empfiehlt es sich, diese vorher zu blanchieren. Damit bleibt der Vitamingehalt und die knackige Konsistenz erhalten. Dies gilt zum Beispiel für:

Blanchieren – wie geht’s?

Beim Blanchieren wird das Gemüse kurze Zeit in kochendem Wasser vorgegart und anschließend mit Eiswasser abgeschreckt. Dies ist notwendig, um die Enzymtätigkeit in den Zellen des Gemüses zu stoppen. Die Blanchierdauer richtet sich nach der Festigkeit der Gemüsesorte. Weiches Gemüse, wie etwa Zucchini sollten rund drei bis fünf Minuten blanchiert werden. Harte Gemüse, etwa Karotten müssen sieben bis zehn Minuten vorgekocht werden.

Tipp: Durch das Blanchieren verkürzt sich die spätere Gardauer.

Gemüse roh einfrieren

Einige Gemüsesorten lassen sich aber auch roh einfrieren, zum Beispiel:

Wenn Sie rohes Gemüse einfrieren möchten, sollten Sie darauf achten, dass es frisch ist.

Welches Gemüse eignet sich nicht zum Einfrieren

Gemüsesorten mit einem hohen Wasseranteil sollte man nicht unverarbeitet einfrieren, da sie nach dem Auftauen matschig werden. Hierzu zählen zum Beispiel:

Tipp: Einfrieren sollten Sie nur in Tiefkühlschränken oder -truhen. Das Dreisterne-Frostfach von Kühlschränken ist zum Einfrieren nicht geeignet. Es ist nicht kalt genug.

Wie lange hält sich das gefrorene Gemüse?

Sie können eingefrorenes Gemüse bis zu einem Jahr aufbewahren. Spätestens dann sollte es verbraucht werden.

 

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar